Mars-Rover "Perseverance" soll mit Sammlung von Proben beginnen


News Redaktion
International / 22.07.21 02:44

Der Mars-Rover "Perseverance" der US-Raumfahrtbehörde Nasa soll in den kommenden zwei Wochen mit der Sammlung von Gesteinsproben beginnen.

Der Mars-Roboter
Der Mars-Roboter "Perseverance" befindet sich weiter auf Erkundungstour auf dem roten Planeten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP NASA)

Seit seiner Landung auf dem Roten Planeten im Februar habe sich der Rover rund einen Kilometer Richtung Süden fortbewegt und befinde sich jetzt in einem Gebiet mit wesentlich älterem Gestein, sagte der Nasa-Wissenschaftler Ken Farley am Mittwoch (Ortszeit). Dort solle er Gesteinsproben sammeln.

Perseverance befindet sich im Jezero-Krater. Die Wissenschaftler vermuten, dass er vor rund 3,5 Milliarden Jahren ein tiefer See war, der sich im Laufe der Zeit mehrmals leerte und wieder füllte und geeignete Bedingungen für organisches Leben bot.

Die von dem Rover gesammelten Proben sollen auf ihre chemische und mineralische Zusammensetzung hin untersucht werden um herauszufinden, ob das Gestein vulkanischen Ursprungs handelt oder es sich um Sedimentgestein handelt. Zudem soll Perseverance nach möglichen Hinweisen auf einstige Mikroben suchen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wildhaus Bergbahnen trotz Corona-Einschränkungen zufrieden
Wirtschaft

Wildhaus Bergbahnen trotz Corona-Einschränkungen zufrieden

Die Wildhaus Bergbahnen sind mit einem blauen Auge durch die Corona-Saison 2020/2021 gekommen. Hilfsprogramme von Bund und Kanton entlasteten den grossen Ausfall in der Gastronomie.

Chinesischer Pharmakonzern Sinovac baut Impfstoff-Fabrik in Chile
International

Chinesischer Pharmakonzern Sinovac baut Impfstoff-Fabrik in Chile

Der chinesische Pharmakonzern Sinovac will in einer neuen Fabrik in Chile Impfstoffe gegen das Coronavirus herstellen.

Nicaraguas Präsident Ortega stellt sich erneut zur Wahl
International

Nicaraguas Präsident Ortega stellt sich erneut zur Wahl

Der nicaraguanische Staatschef Daniel Ortega (75) wird bei der Präsidentschaftswahl im November für eine vierte Amtszeit in Folge kandidieren.

IWF will Finanzkraft um 650 Milliarden Dollar steigern
Wirtschaft

IWF will Finanzkraft um 650 Milliarden Dollar steigern

Das oberste Gremium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat einer beispiellosen Erhöhung der finanziellen Schlagkraft der Organisation um 650 Milliarden US-Dollar zugestimmt.