Massive Kursverluste von Bitcoin nach Gewinnmitnahmen


News Redaktion
Wirtschaft / 04.12.21 23:36

Die Kryptowährung Bitcoin hat am Samstag zeitweise mehr als ein Fünftel an Wert verloren, sich im Verlauf aber wieder etwas erholt. Im frühen Handel ging es für die Cyber-Devise um bis zu 22 Prozent auf 41'967 Dollar bergab.

Die Cyber-Währung Bitcoin hat nach Gewinnmitnahmen an der Börse mehr als 20 Prozent an Wert verloren. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/Rodrigo Sura)
Die Cyber-Währung Bitcoin hat nach Gewinnmitnahmen an der Börse mehr als 20 Prozent an Wert verloren. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/Rodrigo Sura)

Das bedeutete einen der grössten Verluste der jüngeren Zeit. Bis zum Abend erholte sich die Notierung dann aber auf knapp 48000 Dollar. Seit dem Rekordhoch von November von rund 69000 Dollar hat Bitcoin damit dennoch gut 30 Prozent eingebüsst.

Zu Jahresbeginn allerdings war die Währung noch für 27700 Dollar zu haben gewesen. Wer damals einstieg, kann sich trotz des Kursrutsches am Samstag noch immer über ein Kursplus von mehr als 70 Prozent freuen.Marktteilnehmer führten den jüngsten Einbruch auf Gewinnmitnahmen und makroökonomische Sorgen zurück.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UN-Chef: Fehlende globale Solidarität lähmt Weltwirtschaft
International

UN-Chef: Fehlende globale Solidarität lähmt Weltwirtschaft

Fehlende globale Solidarität lähmt nach Ansicht der Vereinten Nationen die Erholung der Weltwirtschaft.

Ebikoner Sagenmatt-Überbauung: Verwaltungsbeschwerden abgelehnt
Regional

Ebikoner Sagenmatt-Überbauung: Verwaltungsbeschwerden abgelehnt

Die Luzerner Regierung hat zwei Verwaltungsbeschwerden gegen die vom Stimmvolk beschlossene Änderung des Zonenplans und den Bebauungsplan im Gebiet Sagenmatt in Ebikon LU abgelehnt. Er gibt grünes Licht für die Überbauung.

Winterthur: Rentnerin alarmiert die richtige Polizei
Schweiz

Winterthur: Rentnerin alarmiert die richtige Polizei

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Montag einen mutmasslichen Betrüger verhaftet. Der Mann hatte sich als Polizist ausgegeben und versucht, eine Rentnerin um mehrere tausend Franken zu betrügen. Doch die 76-Jährige fiel nicht auf diese Masche herein und alarmierte die richtige Polizei.

Kantonsrat will Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge fördern
Schweiz

Kantonsrat will Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge fördern

Der Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an bestehenden Parkplätzen soll künftig ohne Baubewilligung möglich sein. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion der GLP mit dieser Forderung an den Regierungsrat überwiesen. Ebenfalls traktandiert waren drei weitere Vorstösse zum Thema.