Matthias Sempach übernimmt Bauernbetrieb


Roman Spirig
Schwingen / 11.10.18 18:43

Der im Juli wegen anhaltenden Rückenproblemen zurückgetretene Schwingerkönig Matthias Sempach verlegt seinen Lebensmittelpunkt vom Emmental ins Entlebuch. Auf das neue Jahr wird der 32-Jährige im Ort Entlebuch LU den Landwirtschaftsbetrieb übernehmen, auf dem seine Lebenspartnerin Heidi Jenni aufgewachsen ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Glückspilz räumt bei Euromillions rund 141 Millionen Franken ab
International

Ein Glückspilz räumt bei Euromillions rund 141 Millionen Franken ab

Ein Lottospieler oder eine Lottospielerin hat am Dienstag bei der Lotterie Euromillions rund 141,2 Millionen Franken gewonnen. Zum Gewinn führten die Zahlen 12, 20, 25, 26 und 27 sowie die Sterne mit den Nummern 8 und 12.

Kroatien tritt 2023 dem Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen bei
International

Kroatien tritt 2023 dem Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen bei

Der Weg für den Beitritt Kroatiens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen ist frei. Darauf verständigten sich die zuständigen Minister der 26 Schengen-Staaten am Donnerstag bei einem Treffen in Brüssel. Die Kontrollen an den Landgrenzen des beliebten Urlaubslands sollen bereits Anfang des kommenden Jahres wegfallen.

US-Kongress stimmt für Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen
International

US-Kongress stimmt für Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen

Der US-Kongress hat mit überparteilicher Mehrheit ein Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen verabschiedet. Das Repräsentantenhaus stimmte am Donnerstag mit 258 Stimmen für den Entwurf, der die gleichgeschlechtliche Ehe per Bundesgesetz schützen soll. 169 Abgeordnete stimmten dagegen - alle Gegenstimmen kamen von den Republikanern. Zuvor hatte der Senat zugestimmt. Nun muss US-Präsident Joe Biden den Text noch unterzeichnen. Für Biden und seine Demokraten ist das Gesetz ein grosser Erfolg. Es schützt auch die Ehe zwischen Menschen verschiedener Ethnien - also zum Beispiel zwischen Schwarzen und Weissen.

Roche und Novartis erhöhen im 2023 Lohnsummen in der Schweiz 2023
Wirtschaft

Roche und Novartis erhöhen im 2023 Lohnsummen in der Schweiz 2023

Die Basler Pharmariesen Roche und Novartis zahlen ihren Mitarbeitenden in der Schweiz im kommenden Jahr mehr Lohn. Bei Roche steigt die Lohnsumme um 2,3 Prozent, beim Konkurrenten Novartis um 2,2 Prozent.