Mehr als 1600 Personen stossen in Luzern an und knacken Weltrekord


News Redaktion
Regional / 25.06.22 18:01

Mehr als 1600 Besucherinnen und Besucher des Stadtfests in Luzern haben am Samstag einen neuen Weltrekord aufgestellt - indem sie alle miteinander anstiessen. Luzern holte damit den Rekord von Bangkok in die Schweiz.

Strahlendes Wetter: Die Temperaturen am Samstag waren perfekt für ein Bier. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Strahlendes Wetter: Die Temperaturen am Samstag waren perfekt für ein Bier. (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Insgesamt fanden sich am Mittag 1616 Anstosslustige zu der Aktion ein, wie die Brauerei Eichhof mitteilte. Das Unternehmen hatte das grosse Anstossen organisiert. 1301 Teilnehmende wären nötig gewesen, um den 2019 in Thailands Hauptstadt aufgestellten Weltrekord zu brechen.

Um 14.30 begannen die Teilnehmenden, einander mit einem Gratis-Bier oder einem alkoholfreien Getränk zuzuprosten. Dabei bildeten sie eine 700 Meter lange Menschenkette. Diese habe von der Kapellbrücke aus über die Bahnhofstrasse, die Reussbrücke und Unter Der Egg zurück zur Kapellbrücke gereicht, hiess es im Communiqué.

Der Weltrekord wird in die nächste Ausgabe des Guinness-Buchs der Rekorde eingetragen. Ein Mitglied der Guinness-Jury überreichte am frühen Samstagabend die entsprechende Urkunde an die Organisatoren.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Strassenrennen in München wird zur Beute von Fabio Jakobsen
Sport

Strassenrennen in München wird zur Beute von Fabio Jakobsen

Das EM-Strassenrennen in München wird erwartungsgemäss zur Beute für die Sprinter. Gold schnappt sich der 25-jährige Niederländer Fabio Jakobsen.

Musiala ebnet Bayern München den Weg
Sport

Musiala ebnet Bayern München den Weg

Ohne Mühe kommt Bayern München in der 2. Runde der Bundesliga zu seinem zweiten Sieg. Jamal Musiala und Thomas Müller treffen beim 2:0-Heimsieg gegen Wolfsburg für den Serienmeister.

Schweizer Rad-Profis nur mit Aussenseiterchancen
Sport

Schweizer Rad-Profis nur mit Aussenseiterchancen

Am Sonntag steht an der Multisport-EM in München das Strassenrennen der Männer im Programm. Vieles deutet - nicht nach dem Gusto der Schweizer - auf eine Sprint-Entscheidung hin.

Ferienrückkehr aus dem Süden stehen am Gotthard im Stau
Schweiz

Ferienrückkehr aus dem Süden stehen am Gotthard im Stau

Wie bereits am Samstag hat sich auch am Sonntag der Verkehr am Gotthard-Südportal gestaut. Am frühen Nachmittag standen die Autos zwischen Faido und Airolo im Tessin in einer Kolonne von zehn Kilometern.