Mehrere hundert Liter Flüssigkeit im Bahnhof Bern ausgelaufen


News Redaktion
Schweiz / 19.01.21 22:28

Aus einer wegen Bauarbeiten defekten Sprinkleranlage sind am Dienstagabend im Bahnhof Bern mehrere hundert Liter eines Wasser/Glykol-Gemischs ausgelaufen. Dies erforderte einen rund zweistündigen Einsatz der Berufsfeuerwehr.

Die Berufsfeuerwehr hatte rund zwei Stunden, um die Flüssigkeit via Schächte zu entsorgen. (FOTO: Schutz und Rettung Bern)
Die Berufsfeuerwehr hatte rund zwei Stunden, um die Flüssigkeit via Schächte zu entsorgen. (FOTO: Schutz und Rettung Bern)

Wie Schutz und Rettung Bern auf Twitter mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Christoffel-Unterführung.

Die Meldung sei um 19.20 Uhr eingetroffen, sagte Jessica Ladanie, Mediensprecherin von Schutz und Rettung Bern, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Das Areal sei abgesperrt worden, zwei Zugänge zum Bahnhof seien davon betroffen gewesen.

Personen seien keine zu Schaden gekommen, wegen der Corona-Massnahmen seien sowieso nicht viele Menschen unterwegs gewesen.

Nach Rücksprache mit der ARA sei das Wasser/Glykol-Gemisch über die Schächte ins Abwassersystem und somit in die Kläranlage eingespiesen worden. Kurz nach 21 Uhr sei die Aktion beendet gewesen. Über allfällige Schäden am historischen Mauerwerk in der Christoffel-Unterführung sei nichts bekannt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ferrari ab 2023 bei Langstrecken-WM dabei
Sport

Ferrari ab 2023 bei Langstrecken-WM dabei

Ferrari kehrt nach 50 Jahren Absenz zurück auf die Langstrecken. Der italienische Rennstall kündigt an, ab 2023 an der Langstrecken-WM teilzunehmen, zu der auch die 24 Stunden von Le Mans gehören.

Circus Knie und Ticket-Plattform im Streit vor Handelsgericht
Schweiz

Circus Knie und Ticket-Plattform im Streit vor Handelsgericht

Der Circus Knie wirft der Online-Plattform Viagogo vor, mit dem Verkauf von Knie-Tickets Markenrechte verletzt und unlauter gehandelt zu haben. Der Fall beschäftigte am Mittwoch das Handelsgericht St. Gallen. Viagogo bestritt die Vorwürfe.

174'000 Pendler kommen über die Grenze zur Arbeit nach Deutschland
Wirtschaft

174'000 Pendler kommen über die Grenze zur Arbeit nach Deutschland

Im vergangenen Jahr sind etwas weniger Berufstätige aus dem Ausland zur Arbeit nach Deutschland gependelt. Jeder zweite Arbeitspendler aus der Schweiz hat den deutschen Pass.

Miro Zryd wechselt nach Langnau
Sport

Miro Zryd wechselt nach Langnau

Miro Zryd verlässt den SC Bern zum Saisonende. Ab der neuen Saison steht er wieder bei den SCL Tigers unter Vertrag.