Mehrere Schulklassen in Mönchaltorf ZH müssen in Quarantäne


Roman Spirig
Regional / 15.04.21 18:19

Drei Mitarbeiterinnen der Schülerbetreuung KidzClub in Mönchaltorf ZH sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehrere Schul- und Kindergartenklassen werden deshalb in Quarantäne geschickt.

Mehrere Schulkassen in Mönchaltorf ZH müssen in Quarantäne. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)
Mehrere Schulkassen in Mönchaltorf ZH müssen in Quarantäne. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Alle Kinder vom 1. Kindergarten bis und mit 3. Klasse, welche zwischen dem 7. und 9. April im KidzClub betreut wurden, müssen in Quarantäne, wie die Schulbehörde von Mönchaltorf am Donnerstag mitteilte. Dies sei am Dienstag vom Contact Tracing des Kantons Zürich und dem Volksschulamt entschieden worden.

Zurzeit befinden sich rund 65 Schülerinnen und Schüler in der Quarantäne, wie Küsang Schneider von der Schulbehörde Mönchaltorf auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte. Ältere Kinder seien wegen der geltenden Maskenpflicht nicht von dieser Massnahme betroffen und auch Kinder, die nachweislich keinen Kontakt mit den Mitarbeiterinnen hatten, müssen nicht in Quarantäne. Auch Mitarbeitende seien ausser den positiv Getesteten keine weiteren in Quarantäne.

Der Schulärztliche Dienst des Kantons habe zusätzlich zur angeordneten Quarantäne einen Massen-Spucktest für sämtliche Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeitenden für morgen Freitag angeordnet. Geplant sind gemäss Schneider rund 470 Tests bei rund 400 Schülerinnen und Schülern und 70 Erwachsenen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auftragsrekord für Nutzfahrzeug-Hersteller Traton
Wirtschaft

Auftragsrekord für Nutzfahrzeug-Hersteller Traton

Die VW-Nutzfahrzeugtochter Traton hat zu Jahresauftakt so viele Bestellungen erhalten wie nie zuvor. Insgesamt orderten Kunden 81'700 Lastwagen und Busse, das ist ein Zuwachs um mehr als die Hälfte, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Swiss Life legt im Kommissionsgeschäft weiter zu
Wirtschaft

Swiss Life legt im Kommissionsgeschäft weiter zu

Die Swiss Life hat im Startquartal 2021 in der Schweiz weniger Prämien eingenommen. Demgegenüber konnte das Kommissionsgeschäft weiter ausgebaut werden. Mit den bis Ende Jahr gesetzten Zielen sieht Swiss-Life-Chef Patrick Frost die Gruppe nach wie vor auf Kurs.

Luzerner Kantonsrat genehmigt Ausbau der Rängglochstrasse
Regional

Luzerner Kantonsrat genehmigt Ausbau der Rängglochstrasse

Der Luzerner Kantonsrat hat zwei Strassenbauprojekte genehmigt, nämlich die Sanierung der Rängglochstrasse zwischen Kriens und Littau und der Hauptstrasse zwischen Neuenkirch und Nottwil. Die beiden Vorhaben kosten zusammen knapp 80 Millionen Franken.

Unbekannte brechen in Feuerwehrlokal in Pfäffikon SZ ein
Regional

Unbekannte brechen in Feuerwehrlokal in Pfäffikon SZ ein

Unbekannte Täter sind am Wochenende in das Feuerwehrlokal in Pfäffikon eingebrochen. Sie stahlen Spezialwerkzeuge im Wert von mehreren zehntausend Franken, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Montag mit. Sie sucht Zeugen.