Mehrere Tote nach Schüssen in Bar in Kalifornien


Roman Spirig
International / 08.11.18 11:46

Beim Angriff auf Gäste eines Lokals in Kalifornien hat es mehrere Tote gegeben. Dies sagte ein Polizeisprecher in der Stadt Thousand Oaks am frühen Donnerstagmorgen.

Mehrere Tote nach Schüssen in Bar in Kalifornien  (Foto: KEYSTONE / EPA / MIKE NELSON)
Mehrere Tote nach Schüssen in Bar in Kalifornien (Foto: KEYSTONE / EPA / MIKE NELSON)

Der mutmassliche Schütze sei ebenfalls tot, berichteten mehrere US-Medien unter Berufung auf die Behörden. Zunächst hatte das Büro des Sheriffs mindestens elf Verletzte bestätigt, darunter ein Polizist.

Der Vorfall ereignete sich späten Mittwochabend (Ortszeit) um etwa 23.20 Uhr in der "Borderline Bar & Grill" in der Stadt Thousand Oaks. Wie die Zeitung "Ventura County Star" unter Berufung auf die Polizei berichtete, seien mindestens 30 Schüsse abgefeuert geworden.

Am Abend soll es in dem beliebten Country-Lokal eine Veranstaltung für College-Studenten gegeben haben. Ein Zeuge sagte ABC zufolge, ein Schütze habe auf einen Wachmann geschossen und Rauchbomben geworfen. Dann habe er das Feuer auf die anderen Menschen in dem Lokal eröffnet. "Er hat einfach weiter geschossen", sagte der Zeuge.

Der Schütze habe demnach ausgesehen, als komme er aus dem Nahen Osten. Der Zeuge beschrieb ihn als dunkel gekleidet, mit Bart und dunkler Kopfbedeckung. Ein anderer Zeuge sagte, er habe die Kassiererin mit einer Handfeuerwaffe erschossen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schüler gehen statt zur Schule für das Klima auf die Strasse
Schweiz

Schüler gehen statt zur Schule für das Klima auf die Strasse

Mehrere tausend Schülerinnen und Schüler sind am Freitag in Lausanne, Zürich, Zug oder Luzern auf die Strasse gegangen, um für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren. Schülerstreiks waren insgesamt in 15 Schweizer Städten geplant.

Eine zweite Lawine beschädigt Säntisbahn - Betrieb eingestellt
Schweiz

Eine zweite Lawine beschädigt Säntisbahn - Betrieb eingestellt

Eine zweite Lawine am Säntis hat eine Stütze der Bahn beschädigt. Der Betrieb muss aus Sicherheitsgründen während mehreren Monaten eingestellt werden. Trotz des Stillstands soll keinem Mitarbeiter gekündigt werden.

66-jährige Frau in Aarau getötet - Fahndung nach Täterschaft läuft
Regional

66-jährige Frau in Aarau getötet - Fahndung nach Täterschaft läuft

Eine 66-jährige Frau ist am Donnerstagabend in Aarau Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Die Aargauer Kantonspolizei sucht auf Hochtouren nach der Täterschaft.

May sagt wegen Brexit-Streits Teilnahme am WEF in Davos ab
International

May sagt wegen Brexit-Streits Teilnahme am WEF in Davos ab

Die britische Premierministerin Theresa May hat wegen des Streits um den Brexit ihre Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt. May wolle sich auf "Angelegenheiten vor Ort" konzentrieren, teilte eine Regierungssprecherin am Donnerstag mit.