Mehrere zehntausend Frauen an Zürcher Demonstration


Roman Spirig
Regional / 14.06.19 18:28

Nachdem der Frauenstreik in Zürich den ganzen Tag über in verschiedenen Stadtkreisen stattfand, wurde die grosse Zahl der Teilnehmerinnen bei der Schlussdemo offensichtlich: Mehrere zehntausend Frauen - und auch einige Männer - zogen durch die Innenstadt.

Mehrere zehntausend Frauen an Zürcher Demonstration (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Mehrere zehntausend Frauen an Zürcher Demonstration (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Das Gebiet rund um den Hauptbahnhof war für den Verkehr nicht mehr passierbar. Aus allen Richtungen und Quartieren strömten die Demonstrantinnen an den Limmatquai.

Mit Trillerpfeifen und Transparenten forderten die Frauen auch hier mehr Gleichberechtigung, mehr Frauen in Spitzenpositionen, kostenlose Kinderbetreuung und ein Ende von sexueller Belästigung. Der Demonstrationszug führte vom Central bis zum Helvetiaplatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürcher Obergericht senkt Freiheitsstrafe in Sexting-Fall
Regional

Zürcher Obergericht senkt Freiheitsstrafe in Sexting-Fall

Das Zürcher Obergericht hat eine Strafe wegen eines Sexting-Deliktes deutlich gesenkt: Statt 42 Monate Freiheitsstrafe erhält der 31-jährige Beschuldigte nur noch 28 Monate Freiheitsstrafe. Diese wird zugunsten einer ambulanten Therapie aufgeschoben.

SBB: Andreas Meyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen
Wirtschaft

SBB: Andreas Meyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen

Der Nachfolger von SBB-Chef Andreas Meyer erhält ein 20 Prozent tieferes Gehalt. Dies hat SBB-Verwaltungsratspräsidentin Monika Ribar in einem Interview mit der Zeitung "Le Temps" vom Samstag erklärt. Der neue Bahnchef muss auch mehrere Landessprachen beherrschen.

SVP-Kreise wollen Asylsuchende in Schutzgebieten unterbringen
Schweiz

SVP-Kreise wollen Asylsuchende in Schutzgebieten unterbringen

Asylsuchende sollen künftig in sogenannten Schutzgebieten in ihrem Heimatland oder in dessen Nähe untergebracht werden. Das ist eine Kernforderung einer neuen Volksinitiative, die der Aargauer SVP-Nationalrat Luzi Stamm am Montag vorgestellt hat.

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?
International

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?

Zwei Abstürze des bestverkauften Flugzeugmodells 737 Max haben den Luftfahrt-Giganten Boeing vom erfolgsverwöhnten Weltmarktführer zum Krisenfall gemacht.