Meillard knapp neben dem Podest


News Redaktion
Sport / 17.01.21 11:34

Loïc Meillard verpasst seinen zweiten Podestplatz in einem Weltcup-Slalom knapp. Der Romand wird im zweiten Rennen in Flachau als Bester eines erneut guten Schweizer Teams Vierter.

Loïc Meillard verpasste das Podium um 19 Hundertstel (FOTO: KEYSTONE/AP/Gabriele Facciotti)
Loïc Meillard verpasste das Podium um 19 Hundertstel (FOTO: KEYSTONE/AP/Gabriele Facciotti)

Der schon nach dem ersten Lauf führende Norweger Sebastian Foss-Solevaag feierte seinen ersten Weltcup-Sieg vor dem Österreicher Marco Schwarz und dem Franzosen Alexis Pinturault.

Foss-Solevaag, der zu den konstantesten Slalom-Fahrern gehört, war zuvor dreimal in dieser Disziplin unter die ersten drei gefahren, zuletzt vor einem knappen Monat als Zweiter in Madonna di Campiglio, wo er im ersten Durchgang ebenfalls der Schnellste gewesen war. An seiner Premiere gab es nichts zu deuteln. Dank zweimal Laufbestzeit distanzierte er Schwarz um 76 Hundertstel, Pinturault um eine knappe Sekunde.

Meillard, der 19 Hundertstel langsamer war als Pinturault, war in einem Slalom so gut klassiert wie seit seinem bisher einzigen Podestplatz in dieser Sparte nicht mehr, dem 2. Rang vor gut zwei Jahren in Saalbach. Ganz stark fuhr erneut auch Luca Aerni. Der Berner verbesserte sich im Vergleich zum Samstag nochmals um zwei Ränge und erfüllte dank Platz 6 als fünfter Schweizer Slalom-Fahrer nach Ramon Zenhäusern, Daniel Yule, Meillard und Tanguy Nef die Selektionskriterien für die WM vom nächsten Monat in Cortina dAmpezzo.

Zenhäusern schaffte es in Flachau als Neunter als dritter Schweizer in die ersten zehn. Yule dagegen vermochte seine Verunsicherung noch nicht wie erhofft abzulegen. Er musste sich mit Platz 22 bescheiden, zwei Ränge hinter Teamkollege Marc Rochat. Nef schied im zweiten Lauf nach einem Einfädler aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Studenten-Express fährt wieder: Zürcher Polybähnli ist saniert
Schweiz

Studenten-Express fährt wieder: Zürcher Polybähnli ist saniert

Die roten Wägelchen der Polybahn in Zürich setzen sich wieder alle zwei bis vier Minuten in Bewegung: Die Doppelpendel-Standseilbahn, die das Central und die Polyterrasse der ETH verbindet, ist in den vergangenen Monaten saniert worden.

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier
Schweiz

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier

Der Bundesrat erhöht mit Blick auf die Vorweihnachtszeit vorübergehend das Importkontingent für zum Konsum bestimmte Eier. Ab 1. Oktober und bis Ende Jahr dürfen zusätzliche 3500 Tonnen eingeführt werden. Der Bundesrat folgt damit einem Antrag der Eierbranche.

Kono ist Favorit im Rennen um Ministerpräsidentenamt in Japan
International

Kono ist Favorit im Rennen um Ministerpräsidentenamt in Japan

Die Kandidaten für das Amt des nächsten japanischen Ministerpräsidenten haben offiziell ihre Kampagnen gestartet. Der für die Corona-Impfungen zuständige Minister Taro Kono gilt dabei als Spitzenkandidat für die Nachfolge von Yoshihide Suga.

Quadroni-Richter freigesprochen
Schweiz

Quadroni-Richter freigesprochen

Der im Rosenkrieg des Whistleblowers Adam Quadroni wegen Amtsmissbrauchs angeklagte Unterengadiner Richter ist freigesprochen worden. Er hat laut dem Urteil für das Wohl der Kinder gehandelt.