Menzingen-Bostadel: Häftling verletzt sich bei erfolglosem Ausbruchsversuch


Roman Spirig
Regional / 15.08.19 12:16

Ein wegen mehrfachen gewerbs- und bandenmässigen Diebstahls und Sachbeschädigung beschuldigter Häftling hat in Menzingen ZG erfolglos versucht, aus der Strafanstalt auszubrechen. Der Mann stürzte beim Versuch, die Gefängnismauer zu überwinden, ab und verletzte sich.

Menzingen-Bostadel: Häftling verletzt sich bei erfolglosem Ausbruchsversuch (Foto: KEYSTONE / GUIDO ROEOESLI)
Menzingen-Bostadel: Häftling verletzt sich bei erfolglosem Ausbruchsversuch (Foto: KEYSTONE / GUIDO ROEOESLI)

Gemäss Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden versuchte der 21-jährige Insasse den Ausbruch am Mittwochabend just in dem Moment, als die Mitarbeitenden der Strafanstalt Bostadel mit einer Rauchentwicklung in einem Lüftungsschacht beschäftigt waren. Sein Vorhaben wurde jedoch während der Löscharbeiten der Feuerwehrleute bemerkt.

Der sich im vorzeitigen Strafvollzug befindliche Mann konnte noch innerhalb des Gefängnisses festgenommen werden. Der Leichtverletzte wurde zur Abklärung ins Spital verlegt.

Ob es zwischen dem Brand und dem Fluchtversuch einen Zusammenhang gibt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Polizei.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.
Regional

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.

Wer im Kanton Luzern in Solaranlagen oder energetische Gebäudesanierungen investiert, kann dies auch künftig nicht von den Steuern abziehen. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion, die das Steuergesetz anpassen wollte, abgelehnt.

Jetzt beim versteckten Wort auf Sunshine mitraten und gewinnen!

Jetzt beim versteckten Wort auf Sunshine mitraten und gewinnen!

Wir suchen ein Wort von Manu Burkart, welches dir richtig viel Geld einbringen kann.

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda
Sport

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda

Ein Panda ist das Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Bei einer Zeremonie in der chinesischen Hauptstadt wurde der Glücksbringer vorgestellt. Auch das Maskottchen für die Paralympischen Winterspiele, Shuey Rhon Rhon, eine Figur aus einer roten Laterne, wurde präsentiert.

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen
Regional

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen

Die 25 Millionen Franken, die der Kanton Luzern gemäss Absichtserklärung ins Verkehrshaus Luzern investieren will, sind für einen Neubau der Schienenhalle 2+3 vorgesehen. Das Gebäude aus dem Jahr 1982 ist in schlechtem baulichen Zustand.