Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge


Roman Spirig
International / 19.07.19 12:00

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt den Anlauf der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die Konstruktionsfehler bei den Dublin-Regeln für Asylverfahren in der EU beheben will.

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge (Foto: KEYSTONE / EPA / CLEMENS BILAN)
Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge (Foto: KEYSTONE / EPA / CLEMENS BILAN)

Zugleich bekräftigte sie am Freitag in Berlin vor Journalisten aus dem In- und Ausland, es könne nicht bei jedem Schiff mit Flüchtlingen erneut über eine Einzellösung verhandelt werden, und sprach sich für "zeitlich befristete Mechanismen" aus. "Die Seenotrettung ist für uns nicht nur Verpflichtung, sondern sie ist ein Gebot der Humanität", sagte die Kanzlerin.

Von der Leyen hatte erkennen lassen, dass sie das bisherige System zugunsten der Mittelmeerstaaten reformieren möchte. "Ich habe nie wirklich verstanden, warum Dublin mit der einfachen Gleichung begann: Wo ein Migrant zuerst europäischen Boden betritt, muss er oder sie bleiben", sagte die CDU-Politikerin der "Bild"-Zeitung (Freitag).

Die Wahl ihrer früheren Verteidgungsministerin zur Präsidentin der EU-Kommission bezeichnete Merkel als gute Nachricht für Europa. Europa müsse handlungsfähig sein, sagte sie. Sie nannte die Migration und Fragen des Klimaschutzes als Aufgaben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Telefonstörung bei Luzerner Polizei behoben
Regional

Telefonstörung bei Luzerner Polizei behoben

Die Luzerner Polizei kann wieder über die Hauptnummer 041 248 81 17 erreicht werden. Die am Vormittag bei Swisscom aufgetretene Störung konnte behoben werden, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Sämtliche Dienste stehen wieder normal zur Verfügung.

ZSC Lions - Lugano: Die Antwort des HC Lugano
Sport

ZSC Lions - Lugano: Die Antwort des HC Lugano

Lugano hat auf die 1:3-Heimniederlage gegen die SCL Tigers reagiert und im Hallenstadion gegen die ZSC Lions 2:1 gewonnen.

Ambri - Biel: Ambris erster Heimsieg in diesem Jahr
Sport

Ambri - Biel: Ambris erster Heimsieg in diesem Jahr

In einer abwechslungsreichen und spannenden Partie realisierte Ambri-Piotta gegen Biel den ersten Heimsieg seit einem Monat. Doppeltorschütze Brian Flynn schoss die Tessiner in der 63. Minute zum 5:4-Sieg nach Verlängerung.

Kein Schweizer Tag in Sestriere - Überraschung durch Clara Direz
Sport

Kein Schweizer Tag in Sestriere - Überraschung durch Clara Direz

Die Schweizerinnen taten sich im ersten Weltcup-Parallel-Riesenslalom der Frauen schwer. Wendy Holdener überstand die Achtelfinals wie Aline Danioth und Lara Gut-Behrami nicht. Danioth verletzte sich bei einem Sturz womöglich schwer.