Merkel: Fehlende gemeinsame EU-Asylpolitik schwere Bürde


News Redaktion
International / 22.07.21 16:01

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Festlegung auf eine gemeinsame EU-Asylpolitik als wichtige Herausforderung bezeichnet.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt in der Bundespressekonferenz und stellt sich den Fragen der Hauptstadt-Journalisten. Sie sagte am Donnerstag, es sei noch nicht gelungen, für die EU eine gemeinsame Asylpolitik festzulegen. Dies sei eine schwere Bürde für die EU und müsse gelöst werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Wolfgang Kumm)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt in der Bundespressekonferenz und stellt sich den Fragen der Hauptstadt-Journalisten. Sie sagte am Donnerstag, es sei noch nicht gelungen, für die EU eine gemeinsame Asylpolitik festzulegen. Dies sei eine schwere Bürde für die EU und müsse gelöst werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Wolfgang Kumm)

Merkel sagte am Donnerstag in Berlin, es sei noch nicht gelungen, für die EU eine gemeinsame Asylpolitik festzulegen. Dies sei eine schwere Bürde für die EU und müsse gelöst werden. Es agierten immer noch in einem erheblichen Masse Schlepper und Schleuser.

Die Kanzlerin stellte sich am Donnerstag Fragen der Hauptstadt-Journalisten. Sie tritt bei der Bundestagswahl im September nicht mehr an und zieht sich nach 16 Amtsjahren als Kanzlerin aus der Politik zurück.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kingsley Coman nach Herzrhythmusstörung operiert
Sport

Kingsley Coman nach Herzrhythmusstörung operiert

Bayern München muss vorderhand ohne Kingsley Coman auskommen. Der 22-jährige französische Internationale musste sich einem operativen Eingriff am Herzen unterziehen.

Neues geschlossenes Flüchtlingslager auf Samos eröffnet
International

Neues geschlossenes Flüchtlingslager auf Samos eröffnet

Auf der griechischen Insel Samos ist am Samstag ein neues Flüchtlingslager eröffnet wurden, das Platz für 3000 Menschen bietet.

Papst: Missbrauchsopfer wichtiger als Ruf der Kirche
International

Papst: Missbrauchsopfer wichtiger als Ruf der Kirche

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, sich bei der Aufarbeitung von Missbrauchsskandalen nicht durch die Sorge um den Ruf der katholischen Kirche beeinflussen zu lassen. "Im Gegenteil: Nur wenn wir uns der Realität dieser furchtbaren Vorkommnisse stellen und demütig um Vergebung bei den Opfern und deren Angehörigen bitten, kann die Kirche einen Weg finden, um wieder ein vertrauensvoller Ort der Zuflucht und Sicherheit zu sein für die Notleidenden", sagte Franziskus in einer Videobotschaft.

Stadt Zürich will Stipendien für Weiterbildungskurse vergeben
Schweiz

Stadt Zürich will Stipendien für Weiterbildungskurse vergeben

Um in der sich wandelnden Arbeitswelt bestehen zu können, sind oft Weiterbildungen und Umschulungen nötig: Wer sich dies nicht leisten kann, soll neu bei der Stadt Zürich Stipendien beantragen können.