Merkel weist scharfe Kritik Trumps zurück


Roman Spirig
International / 11.07.18 13:31

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat die scharfe Kritik von US-Präsident Donald Trump an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit Deutschlands mit Russland im Energiebereich zurückgewiesen. Es sei gut, dass Deutschland eine "eigenständige Politik" machen könne, betonte Merkel zum Auftakt des Nato-Gipfels in Brüssel.

Merkel weist scharfe Kritik Trumps zurück  (Foto: KEYSTONE / AP / Ferdinand Ostrop)
Merkel weist scharfe Kritik Trumps zurück (Foto: KEYSTONE / AP / Ferdinand Ostrop)

"Ich möchte aus gegebenen Anlass hinzufügen, dass ich erlebt habe, auch selber, dass ein Teil Deutschlands von der Sowjetunion kontrolliert wurde", sagte die Kanzlerin am Mittwoch mit Blick auf die frühere DDR.

Sie sei sehr froh, dass die Deutschen "heute in Freiheit" in der Bundesrepublik Deutschland vereint seien und "dass wir unsere eigenständige Politik machen und eigenständige Entscheidungen fällen können".

Trump hatte Deutschland am Morgen bei einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg schwere Vorwürfe gemacht. Seine Forderung an Berlin nach höheren Verteidigungsausgaben verknüpfte er mit Kritik am Bau der Gaspipeline Nord Stream 2. "Deutschland ist total von Russland kontrolliert", sagte der US-Präsident.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Russische Technik überprüft Zustand der Zentralbahngleise
Regional

Russische Technik überprüft Zustand der Zentralbahngleise

Die Zentralbahn hat einen Zug mit einem Messsystem russischer Machart ausgerüstet, das in Echtzeit Daten über den Zustand der Gleise liefert. Als erste Bahn in Westeuropa setzt das Zentralschweizer Unternehmen das Instrument bei einem Passagierbetriebszug ein.

Andreas Gabalier: Anzeige gegen Rap-Duo wegen
International

Andreas Gabalier: Anzeige gegen Rap-Duo wegen "Drohung"

Die Aufregung um Andreas Gabalier reisst nicht ab. Wie mehrere Medien berichten, erstattete der selbst ernannte "Volks-Rock'n'Roller" Anzeige gegen das Rap-Duo Kroko Jack und Kid Pex. Anlass ist der bereits im Herbst des Vorjahres erschienene Song "So viel Polizei".

Ein anderes Gesicht zeigen
Sport

Ein anderes Gesicht zeigen

Der FC Zürich hat nur minimale Chancen, den Sechzehntelfinal der Europa League gegen Napoli zu überstehen. Nach dem 1:3 im Heimspiel will der Schweizer Cupsieger am Donnerstagabend (18.55 Uhr) vor allem ein anderes Gesicht zeigen als vor einer Woche.

Grönemeyer vor Gericht - Er habe die Journalisten nicht angegriffen, sondern sie ihn
International

Grönemeyer vor Gericht - Er habe die Journalisten nicht angegriffen, sondern sie ihn

Vor dem Kölner Landgericht hat Herbert Grönemeyer heute Mittwoch gegen zwei Journalisten ausgesagt, die wegen falscher Gewaltvorwürfe gegen den Sänger angeklagt sind. Nicht er habe sie, sondern sie hätten ihn angegriffen.