Merkel zieht Bilanz: Fünf Krisen in meiner Amtszeit


News Redaktion
International / 22.07.21 12:14

In ihrer fast 16-jährigen Amtszeit hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel aus eigener Sicht nur Krisen zu bewältigen gehabt, die ihre Ursachen nicht in Deutschland hatten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt in der Bundespressekonferenz den Fragen der Journalisten. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Wolfgang Kumm)
Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt in der Bundespressekonferenz den Fragen der Journalisten. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Wolfgang Kumm)

Die Regierungschefin zählt dazu die Finanzkrise von 2007/08, die Euro-Rettung, die Flüchtlingskrise von 2015, den Klimawandel und die Corona-Pandemie. Was meine Amtszeit schon durchzogen hat, immer, ist, dass wir halt nicht alleine mit nationaler Politik unsere Herausforderungen bewältigen können, sondern dass wir Teil einer Weltgesamtheit sind, und das ist ja auch das Thema, das wir bei Klima sehen, sagte Merkel am Donnerstag vor der Hauptstadtpresse in Berlin.

Merkel ist seit 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin. Bei der Bundestagswahl Ende September tritt sie nicht mehr an. Sie will sich dann aus der aktiven Politik zurückziehen. Ein Leben ohne Krisen ist einfacher. Aber wenn sie da sind, müssen sie bewältigt werden. Dafür sind wir Politiker, sagte Merkel.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trinkwasser in Pfaffnau LU ist wieder sauber
Regional

Trinkwasser in Pfaffnau LU ist wieder sauber

In Pfaffnau LU kann das Wasser wieder ohne Bedenken getrunken werden. Mehr als zwei Wochen, nachdem im Zuge der starken Niederschläge eine Trinkwasserverschmutzung aufgetreten war, haben die Behörden am Freitag Entwarnung gegeben.

Tausende Menschen demonstrieren in Luzern gegen Corona-Massnahmen
Regional

Tausende Menschen demonstrieren in Luzern gegen Corona-Massnahmen

Die Corona-Pandemie bewegt weiter: In Luzern haben am Samstag über 4000 Personen gegen die Impfkampagne und coronabedingte Einschränkungen demonstriert. Ein Polizist wurde im Laufe der Kundgebung angegriffen und verletzt. Eine kleinere Kundgebung fand in Genf statt.

Schweiz

"Schwiizerdütsch" als Sprachoption bei Facebook zu Nationalfeiertag

Das soziale Medium Facebook hat zum Nationalfeiertag "Schwiizerdütsch" als Sprachoption hinzugefügt. Prominente Elemente in der App wie der "Gefällt mir"-Button wurden statt auf Deutsch temporär auf Schweizerdeutsch angezeigt, wie der Internet-Konzern mitteilte.

Birmensdorf: Zwei Männer fingieren Auffahrunfall
Schweiz

Birmensdorf: Zwei Männer fingieren Auffahrunfall

Die Kantonspolizei Zürich ist zwei mutmasslichen Versicherungsbetrügern auf die Schliche gekommen: Die beiden Männer waren in Birmensdorf in eine Auffahrkollision verwickelt.