Michael Frey wechselt zu Nürnberg


Roman Spirig
Sport / 19.08.19 17:11

Michael Frey spielt bis Ende Saison in der 2. Bundesliga beim 1. FC Nürnberg. Der 25-jährige Berner wurde vom türkischen Klub Fenerbahce Istanbul mit Kaufoption an den Absteiger aus der Bundesliga ausgeliehen.

Michael Frey wechselt zu Nürnberg (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)
Michael Frey wechselt zu Nürnberg (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA VALLE)

Frey spielte seit knapp einem Jahr für Fenerbahce Istanbul. Nach einem guten Start beim türkischen Traditionsklub, sorgten verschiedene Verletzungen dafür, dass er im laufenden Kalenderjahr kaum mehr zum Einsatz kam.

Nürnberg ist für Frey der sechste Klub in den letzten drei Jahren. Der frühere Junioren-Internationale spielte seit Sommer 2016 für Lille, Luzern, YB, den FC Zürich und Fenerbahce. Seinen ersten Einsatz für seinen neuen Verein könnte er am Sonntag im Heimspiel gegen Osnabrück haben.

Der 1. FC Nürnberg, der neunmal deutscher Meister war, stieg in der vergangenen Saison als Tabellenletzter ab. Mit dem neuen Trainer, dem Österreicher Damir Canadi, holte die mit zwölf Neuzugängen veränderte Mannschaft in drei Meisterschaftsspielen drei Punkte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump: Arbeitsmarktdaten nur vorübergehend schlecht
International

Trump: Arbeitsmarktdaten nur vorübergehend schlecht

US-Präsident Donald Trump hat den Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten infolge der Coronavirus-Epidemie als nur vorübergehend beschrieben. Sobald der "unsichtbaren Feind" besiegt sei, werde sich die Wirtschaft "sehr schnell" wieder erholen.

Kantonsräte wollen tagen - auch wenn sie zur Risikogruppe gehören
Schweiz

Kantonsräte wollen tagen - auch wenn sie zur Risikogruppe gehören

Der Zürcher Kantonsrat wird am Montag zum ersten Mal in der Messehalle in Oerlikon tagen. Wichtigstes Traktandum: das Hilfspaket für die Wirtschaft. Ratspräsident Dieter Kläy (FDP) rechnet damit, dass rund 150 der 180 Parlamentarier teilnehmen.

China beendet Isolation der Millionenmetropole Wuhan
International

China beendet Isolation der Millionenmetropole Wuhan

In der chinesischen Stadt Wuhan kehrt allmählich der Alltag zurück: Die Isolation der Millionenmetropole, die als Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie gilt, ist am Samstag (Ortszeit) beendet worden.

LafargeHolcim kippt Prognose und plant Kostensenkungen
Wirtschaft

LafargeHolcim kippt Prognose und plant Kostensenkungen

Der Zementkonzern LafargeHolcim reagiert mit einem Kostensenkungsprogramm auf die Corona-Krise. Investitionen und Fixkosten sollen zurückgefahren werden, der Ausblick für das laufende Jahr wird gekippt.