Mick Jagger tanzt beim verspäteten Tourauftakt der Rolling Stones


Roman Spirig
International / 22.06.19 10:14

Mit einem fitten und tanzenden Mick Jagger (75) haben die Rolling Stones den Auftakt ihrer US-Tour gefeiert. Die britischen Rocker spielten am Freitagabend (Ortszeit) in Chicago 20 ihrer grössten Hits.

Mick Jagger tanzt beim verspäteten Tourauftakt der Rolling Stones (Foto: KEYSTONE / AP / Rob Grabowski)
Mick Jagger tanzt beim verspäteten Tourauftakt der Rolling Stones (Foto: KEYSTONE / AP / Rob Grabowski)

Darunter waren "Satisfaction", "Angie" und "Honky Tonk Woman". "Danke Chicago für einen tollen Auftaktabend", schrieb die Band nach dem Auftritt auf Instagram. Videos im Netz zeigen, wie Jagger wie eh und je über die Bühne tänzelt.

Die Briten hatten Ende März ihre Konzerte in den USA und Kanada zunächst abgesagt und die Tour verschoben. Grund war ein Spitalaufenthalt von Frontmann Jagger. US-Medien hatten berichtet, er habe sich in einem Krankenhaus in New York eine neue Herzklappe einsetzen lassen.

Wenige Wochen später postete der 75-Jährige bereits ein erstes Tanzvideo aus dem Studio. Später sprach er davon, dass er sich gut fühle und viel mit der Band probe.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest
Sport

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest

Tom Lüthi verpasste beim Grand Prix von Japan in Motegi den zweiten Sieg in der diesjährigen Moto2-Saison nur knapp. Nach einem hochstehenden Zweikampf musste sich der Emmentaler auf der Kalex nur dem Italiener Luca Marini geschlagen geben.

Gemeinde Ebikon budgetiert ein Minus von 2,7 Millionen Franken
Regional

Gemeinde Ebikon budgetiert ein Minus von 2,7 Millionen Franken

Die Luzerner Vorortsgemeinde Ebikon budgetiert für 2020 ein Defizit von 2,69 Millionen Franken. Gründe für das Minus sieht der Gemeinderat unter anderem in den steigenden Soziallasten, der Umsetzung des Lehrplans 21 aber auch im Steuerfussabtausch mit dem Kanton.

CVP-Ständeratskandidatin Nicole Barandun will nicht mehr antreten
Regional

CVP-Ständeratskandidatin Nicole Barandun will nicht mehr antreten

Die Zürcher Ständeratskandidatin Nicole Barandun (CVP) will im zweiten Wahlgang vom 17. November nicht mehr antreten. Dies gab sie am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bekannt. Der Vorstand werde das offiziell am Dienstag kommunizieren.

Trump kostet Präsidentschaft mehrere Milliarden Dollar
International

Trump kostet Präsidentschaft mehrere Milliarden Dollar

US-Präsident Donald Trump hat seine Präsidentschaft zwischen zwei bis fünf Milliarden Dollar gekostet. Diese Summe hätte er mit seiner Hotel-Kette erwirtschaftet, falls er nicht US-Präsident geworden wäre. Dies sagt er heute selbst.