Milan verpasst Sprung auf Platz 1


News Redaktion
Sport / 17.01.22 21:48

Milan verpasst den Sprung an die Spitze der italienischen Meisterschaft. Die Rossoneri erleiden in der 22. Runde der Serie gegen den Tabellen-14. Spezia eine empfindliche 1:2-Heimniederlage.

Milans Starstürmer Zlatan Ibrahimovic verschafft seinem Ärger Luft (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI)
Milans Starstürmer Zlatan Ibrahimovic verschafft seinem Ärger Luft (FOTO: KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI)

Die Entscheidung fiel in einer dramatischen Schlussphase, in der den Mailändern zuerst ein Tor aberkannt wurde und kurze Zeit später Zlatan Ibrahimovic per Kopf auch noch die Latte traf. Nach einem Konter gelang Emmanuel Gyasi praktisch mit dem Schlusspfiff der Lucky Punch für die Gäste.

Schon die Nachspielzeit in der ersten Hälfte hatte es mit einem kläglich verschossenen Foulpenalty von Milans Theo Hernandez und dem anschliessenden Führungstor durch seinen Teamkollegen Rafael Leao in sich. Der Portugiese traf per Lob sehenswert zum 1:0.

Durch Milans Niederlage bleibt Stadtrivale Inter mit zwei Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger auf Platz 1. Napoli liegt dank einem 2:0-Erfolg in Bologna als Dritter nur noch zwei Punkte hinter Milan.

Derweil kommt Silvan Hefti mit Genoa weiter nicht vom Fleck. Der Ostschweizer erlitt im vierten Spiel seit seinem Wechsel von den Young Boys nach Italien die dritte Niederlage. Beim 0:6 auswärts gegen die Fiorentina verschuldete der Rechtsverteidiger nach einer misslungenen Grätsche früh einen Penalty, der sein Torhüter jedoch entschärfen konnte. Am Ende resultierte für das Team aus der Hauptstadt Liguriens zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Andrej Schewtschenko dennoch die höchste Saisonniederlage. Valon Behrami, der zweite Schweizer beim Tabellenvorletzten, fehlte erneut verletzt.

Milan - Spezia 1:2 (1:0). - Tore: 45. Leao 1:0. 64. Agudelo 1:1. 95. Gyasi 1:2. - Bemerkung: 45. Hernandez (Milan) verschiesst Foulpenalty.

Bologna - Napoli 0:2 (0:1). - Tore: 20. Lozano 0:1. 47. Lozano 0:2.

Fiorentina - Genoa 6:0 (3:0). - Tore: 15. Odriozola 1:0. 34. Bonaventura 2:0. 42. Biraghi 3:0. 51. Vlahovic 4:0. 69. Biraghi 5:0. 77. Torreira 6:0. - Bemerkungen: Genoa mit Hefti, ohne Behrami (verletzt). 11. Torhüter Sirigu (Genoa) hält Foulpenalty von Vlahovic.

Rangliste: 1. Inter Mailand 21/50 (51:16). 2. AC Milan 22/48 (47:25). 3. Napoli 22/46 (39:15). 4. Atalanta Bergamo 21/42 (44:26). 5. Juventus Turin 22/41 (34:21). 6. Fiorentina 21/35 (40:29). 7. Lazio Rom 22/35 (46:39). 8. AS Roma 22/35 (36:28). 9. Torino 21/31 (29:20). 10. Hellas Verona 22/30 (41:37). 11. Empoli 22/29 (35:43). 12. Sassuolo 22/28 (38:37). 13. Bologna 21/27 (28:35). 14. Spezia 22/22 (23:42). 15. Udinese 20/20 (28:36). 16. Sampdoria Genua 22/20 (29:40). 17. Venezia 21/18 (19:38). 18. Cagliari 22/16 (21:43). 19. Genoa 22/12 (20:45). 20. Salernitana 20/11 (13:46).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Datenschützer lässt Daten von meineimpfungen.ch löschen
Schweiz

Datenschützer lässt Daten von meineimpfungen.ch löschen

Der eidgenössische Datenschützer lässt die Daten der gescheiterten Plattform meineimpfungen.ch löschen. Sie weisen Mängel auf, die bis heute nicht behoben sind. Der Datenschützer wies das Konkursamt Bern-Mittelland an, die Daten nicht zu verkaufen.

Mitfavorit Alcaraz mit geglücktem Start
Sport

Mitfavorit Alcaraz mit geglücktem Start

Der Jungstar Carlos Alcaraz lässt sich bei seinem ersten Auftritt im grossen Court Philippe-Chatrier von Paris nicht lumpen und gewinnt überzeugend.

Luzerner Stadt- und Kantonsregierung analysieren Zusammenarbeit
Regional

Luzerner Stadt- und Kantonsregierung analysieren Zusammenarbeit

Die Luzerner Stadt- und Kantonsregierung haben erstmals ihre Zusammenarbeit analysiert. Der Luzerner Stadtrat beurteilt diese grundsätzlich als "partnerschaftlich", Herausforderungen seien die Förderung des nicht motorisierten Individualverkehrs und des ÖV sowie die Schlüsselprojekte Durchgangsbahnhof und Bypass.

Kovac beerbt Kohfeldt in Wolfsburg
Sport

Kovac beerbt Kohfeldt in Wolfsburg

Niko Kovac ist neuer Trainer in Wolfsburg. Beim Bundesligaklub wird er mit einem Vertrag über drei Jahre ausgestattet.