Milliardär Bill Gates fordert mehr Anstrengungen für Klimaschutz


News Redaktion
International / 23.09.22 07:49

US-Milliardär Bill Gates wünscht sich stärkere Anstrengungen im Kampf gegen die Klimakrise und den Hunger in der Welt. "Die Finanzierung der Klimawende bleibt immer noch ziemlich hinter dem zurück, was nötig wäre", sagte der 66-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in New York. "Die Geschwindigkeit von Innovation muss sich erhöhen, so dass es auf allen Gebieten günstiger wird, grüne Entscheidungen zu treffen."

Bill Gates spricht bei der siebten Geberkonferenz für The Global Fund in New York die im Rahmen der UN-Generalversammlung stattfindet. Gates fordert mehr Einsatz im Klimaschutz. Foto: Evan Vucci/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Evan Vucci)
Bill Gates spricht bei der siebten Geberkonferenz für The Global Fund in New York die im Rahmen der UN-Generalversammlung stattfindet. Gates fordert mehr Einsatz im Klimaschutz. Foto: Evan Vucci/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Evan Vucci)

Die Aufgabe der Klimawende sei gewaltig: "Das ist das schwerste Projekt, das die Menschheit je stemmen musste. So ein grosser Anteil der physischen Infrastruktur, die wir in den vergangenen 100 Jahren erschaffen haben, muss sich ändern", sagte Gates am Rande der "Goalkeepers"-Konferenz seiner Stiftung in New York.

Gates hatte im Juli angekündigt, rund 20 Milliarden US-Dollar (20,3 Milliarden Euro) an die Stiftung zu übertragen. Die für ihre Bewertungsmethoden oft kritisierte "Forbes"-Liste superreicher Menschen schätzt Gates' Vermögen auf rund 100 Milliarden Dollar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Olma mit Gastkanton Graubünden und dem vollen Programm
Schweiz

Olma mit Gastkanton Graubünden und dem vollen Programm

An der 79. Olma, der Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung, in St. Gallen ist Graubünden der Gastkanton. Neben den traditionellen Angeboten stehen ab dem 13. Oktober auch Innovationen bei der Mobilität und der Ernährung auf dem Programm.

Stoltenberg spricht von Sabotage der Nord-Stream-Pipelines
International

Stoltenberg spricht von Sabotage der Nord-Stream-Pipelines

In Zusammenhang mit den Lecks an den Ostsee-Gasleitungen Nord Stream 1 und 2 hat nun auch Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg von Sabotage gesprochen.

CS-CFA-Indikator nun seit sieben Monaten im Minus
Wirtschaft

CS-CFA-Indikator nun seit sieben Monaten im Minus

Die Stimmung unter Schweizer Analysten bleibt gedrückt. Die Unsicherheit über die kurzfristige Inflationsentwicklung ist gross und die Experten sind für den Aktienmarkt so negativ gestimmt wie noch nie.

BAG meldet 16'826 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von sieben Tagen
Schweiz

BAG meldet 16'826 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von sieben Tagen

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von sieben Tagen 16'826 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG sieben neue Todesfälle und 212 Spitaleinweisungen.