Ministeuersenkung von 0,01 Einheiten in Kerns OW


News Redaktion
Regional / 29.10.20 12:02

In Kerns OW soll die auf 2020 beschlossene Pro-forma-Steuererhöhung von 0,01 Einheiten im nächsten Jahr wieder rückgängig gemacht. Die Gemeinde hatte den Steuerfuss auf 4,71 Einheiten angehoben, damit sie weiterhin Gelder aus dem Ressourcenausgleich erhält.

Kerns OW soll wieder einen korrekten Steuerfuss haben. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Kerns OW soll wieder einen korrekten Steuerfuss haben. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In der Zwischenzeit habe der Kantonsrat die nötigen gesetzlichen Anpassungen vorgenommen, so dass die Problematik nicht mehr bestehe, begründete der Gemeinderat am Donnerstag die Steuerfusssenkung.

Die Problematik war, das eine Gemeinde, die Gelder aus dem Ressourcenausgleich erhielt, keinen tieferen Steuerfuss haben durfte als die Gemeinden, die in den Ausgleich einzahlten. Sachseln OW hatte einen minim höheren Steuerfuss als Kerns und wurde 2020 eine Gebergemeinde. Kerns als Nehmergemeinde hätte damit auf 4,1 Millionen Franken aus dem Ressourcenausgleich verzichten müssen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fortpflanzungszwang macht Weibchen zu besseren Männchen
Schweiz

Fortpflanzungszwang macht Weibchen zu besseren Männchen

Ein Lausanner Team hat in Echtzeit beobachtet, wie sich weibliche Pflanzen unter Fortpflanzungsdruck in Zwitter verwandeln. Sie wurden dabei Zeugen der nach eigenen Angaben schnellsten jemals bei Lebewesen dokumentierten Reaktion auf die natürliche Selektion.

Tim Mälzer wäre gerne Architekt geworden - oder Hoteldirektor
International

Tim Mälzer wäre gerne Architekt geworden - oder Hoteldirektor

Der Hamburger Fernsehkoch Tim Mälzer (49) wäre als Jugendlicher gerne auch Hoteldirektor oder Architekt geworden. "Ich bin Koch geworden, obwohl Architektur eine Zeit lang im Raum stand. Aber mit einem Abitur von 3,9 im Schnitt oder noch schlechter wären das relativ viele Wartesemester geworden", sagte Mälzer der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Stattdessen habe er mit der Koch-Ausbildung begonnen, "um eigentlich Hoteldirektor zu werden". An dem Berufswunsch habe ihn der 24-Stunden-Room-Service, Zimmerservice und Wäschedienst begeistert. "Das war meine eigentliche Motivation diesen Beruf auszuwählen. Das ist natürlich totaler Quatsch. Aber so war meine naive Welt damals noch."

Italiens Premier Conte stellt Vertrauensfrage im Senat
International

Italiens Premier Conte stellt Vertrauensfrage im Senat

In der italienischen Regierungskrise stellt sich Ministerpräsident Giuseppe Conte am Dienstag einer zweiten, entscheidenden Vertrauensabstimmung im Parlament. Der Chef der Mitte-Links-Koalition hatte bei einem ersten Votum in der grösseren Parlamentskammer am Montag einen Etappensieg errungen. Das eigentliche Signal über die Zukunft seiner angeschlagenen Regierung dürfte aber von der Machtprobe im kleineren Senat ausgehen.

Bund finanziert Forschung am Biotechnologie-Institut Thurgau
Schweiz

Bund finanziert Forschung am Biotechnologie-Institut Thurgau

Das Biotechnologie-Institut Thurgau wird vom Bund in den nächsten vier Jahren mit 3,1 Millionen Franken gefördert. Das 1999 gegründete Institut, das mit der Universität Konstanz zusammenarbeitet, gilt als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung.