Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab


Roman Spirig
Regional / 08.10.18 17:59

Mit der kurz bevorstehenden Vollendung der Skigebietsverbindung von Andermatt und Sedrun sieht der CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG, Silvio Schmid, einen wichtigen Teil seine Mission erfüllt und tritt ab. Er will in Zukunft andere Aufgaben im Unternehmen übernehmen.

Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mission erfüllt: CEO der Andermatt-Sedrun Sport AG tritt ab (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Suche nach einem Nachfolger für die operative Führung sei angelaufen, teilte Andermatt-Sedrun Sport AG heute Montag mit.

Schmid trat 1994 in die damalige Sedrun Bergbahnen AG ein und übernahm 2006 die Geschäftsführung. Unter seiner Führung entstand das Kooperationsprojekt Gotthard-Oberalp Arena mit den Bergbahnen Andermatt. Nach der Fusion der beiden Bergbahnen Sedrun und Andermatt übernahm er die operative Führung des neuen Unternehmens.

Schmid war wesentlich an der Planung, Gestaltung und Umsetzung der kurz vor der Vollendung stehenden Skigebietsverbindung von Andermatt und Sedrun beteiligt. Nun habe er sich entschieden, die operative Führung abzugeben und andere strategische Aufgaben und Projekte innerhalb der Andermatt-Sedrun Sport AG zu übernehmen, heisst es weiter.

So wird er unter anderem auch die verbleibenden Umsetzungsarbeiten der Skigebietsverbindung von Peter Furger übernehmen, der auf Ende Jahr, wenn die Verbindung in Betrieb geht, als Gesamtprojektleiter zurücktreten wird.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mostobsternte nach magerem Vorjahr noch besser als erwartet
Regional

Mostobsternte nach magerem Vorjahr noch besser als erwartet

157'000 Tonnen Mostobst haben die Bäume auf Schweizer Boden in diesem Jahr ihren Bewirtschaftern beschert. Die Ernte fiel damit um 22 Prozent besser aus als es sich der Schweizer Obstverband (SOV) ausgerechnet hatte.

Lakers verlängern mit Gähler und Spiller
Sport

Lakers verlängern mit Gähler und Spiller

Die Rapperswil-Jona Lakers verlängerten die Verträge mit Verteidiger Jorden Gähler und Stürmer Andri Spiller um ein respektive zwei Jahre. Der 25-jährige Gähler bestreitet seine zweite Saison mit den St. Gallern, Spiller wechselte im Sommer von Thurgau zu den Lakers. Ursprünglich hatte Spiller bei Absteiger Kloten unterschrieben.

Carunfall Zürich: Betroffenheit in der ganzen Branche - unzulässige Diffamierung der Schweizer Reisebusse
Regional

Carunfall Zürich: Betroffenheit in der ganzen Branche - unzulässige Diffamierung der Schweizer Reisebusse

Der tragische Unfall eines deutschen Fernbusses in Zürich macht die Schweizer Carbranche tief betroffen. Der Schweiz. Nutzfahrzeugverband ASTAG wehrt sich jedoch entschieden gegen eine Verunglimpfung der gesamten Personenbeförderung auf der Strasse. Schweizer Reisecars seien sehr sicher unterwegs.

Ed Sheeran hat Rekord-Einnahmen mit seinen Auftritten
International

Ed Sheeran hat Rekord-Einnahmen mit seinen Auftritten

Der britische Sänger Ed Sheeran hat einer Auswertung zufolge im Jahr 2018 mit Auftritten mehr verdient als je ein Künstler zuvor binnen eines Jahres. Wie das US-Fachorgan "Pollstar" am Montag berichtete, hat die "÷"-Tour mehr als 432 Millionen US-Dollar eingebracht.