Mit 165 km/h in 80er-Zone: Polizei nimmt in Rain LU Töfffahrer fest


Roman Spirig
Regional / 06.09.21 16:11

Die Luzerner Polizei hat am Sonntagnachmittag im luzernischen Rain einen Töfffahrer festgenommen, der mit 165 km/h durch eine 80er-Zone raste. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab und beschlagnahmte sein Motorrad.

Mit 165 km/h in 80er-Zone: Polizei nimmt in Rain LU Töfffahrer fest (Foto: KEYSTONE /  / )
Mit 165 km/h in 80er-Zone: Polizei nimmt in Rain LU Töfffahrer fest

Die Polizei mass den 41-jährige Portugiesen auf der Hauptstrasse zwischen Sempach und Rain kurz vor 15.30 Uhr, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Sie nahm ihn später an seinem Wohnort fest.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz
Regional

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz

Ein Lieferwagenlenker ist am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Autobahn A14 zwischen Rütihof und Gisikon in ein vor ihm fahrendes Auto geprallt, das abbremste. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt 30'000 Franken. Zudem kam es zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr, teilte die Zuger Polizei am Donnerstag mit.

Tourismus reagiert betroffen auf Einstufung als Hochrisikogebiet
Wirtschaft

Tourismus reagiert betroffen auf Einstufung als Hochrisikogebiet

HotellerieSuisse bewertet es als "verheerend", dass die Schweiz von Deutschland wegen hoher Corona-Infektionszahlen zum Hochrisikogebiet erklärt hat. Eine Quarantäne von zehn Tagen für Ungeimpfte würde sicher Gäste davon abhalten, Ferien in der Schweiz zu verbringe.

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern
Schweiz

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern

Die aktuellen CO2-Reduktionsziele in der Schweiz sollen bis 2024 statt wie ursprünglich vorgesehen nur bis Ende des laufenden Jahres gelten. Nach dem National- hat sich am Donnerstag auch der Ständerat für eine Verlängerung ausgesprochen.

Kreml: Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab
International

Kreml: Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab

Inmitten der angespannte Lage im Ukraine-Konflikt ist das geplante virtuelle Gipfeltreffen von Russlands Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Joe Biden nach Angaben des Kreml nun für den kommenden Dienstag angesetzt worden.