Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen


Roman Spirig
Regional / 01.12.19 17:49

Bei einer Auseinandersetzung in Rickenback LU ist am Samstagabend ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Jugendanwaltschaft untersucht den Vorfall.

Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen
Mit Messer verletzt - Jugendlicher in Rickenbach festgenommen

Zur tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen kam es anlässlich des Chlauseinzugs, wie die Kantonspolizei Luzern am Sonntag mitteilte. Dabei wurde der 17-Jährige, welcher als "SchmutzlI" unterwegs war, am Rücken mit einem Messer verletzt. Der Rettungsdienst fuhr den Jugendlichen ins Spital.

Der mutmassliche Täter wurde vor Ort festgenommen. Zudem wurde ein aufklappbares Taschenmesser als Tatwaffe sichergestellt. Der 15-Jährige gestand die Tat und wurde nach der Einvernahme am Sonntag wieder entlassen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gleitschirmpilot bei Absturz im Prättigau schwer verletzt
Schweiz

Gleitschirmpilot bei Absturz im Prättigau schwer verletzt

Ein 55-jähriger Gleitschirmflieger ist am Ostermontag bei der Landung in Klosters Platz im Prättigau schwer verletzt worden. Der Mann stützte aus fünf bis zehn Metern Höhe in eine Baumschule, nachdem der Hängegleiter vorher ins Trudeln geraten war.

Mehr als halbe Million Coronavirus-Infizierte in Brasilien
International

Mehr als halbe Million Coronavirus-Infizierte in Brasilien

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Brasilien ist auf über eine halbe Million gestiegen. Rund 515'000 Menschen haben sich bisher nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Referenzzinssatz für Wohnungsmieten bleibt bei 1,25 Prozent
Wirtschaft

Referenzzinssatz für Wohnungsmieten bleibt bei 1,25 Prozent

Der Referenzzinssatz für Wohnungsmieten bleibt unverändert. Mieterinnen und Mieter können somit keinen Anspruch auf eine Senkung ihrer Mieten geltend machen. Auf der anderen Seite können Hausbesitzer die Mietzinsen gestützt auf diesen Referenzwert auch nicht erhöhen.

Parlament will mehr Geld für die Förderung der Verlagerung
Schweiz

Parlament will mehr Geld für die Förderung der Verlagerung

Das Parlament will für die Förderung des unbegleiteten alpenquerenden Schienengüterverkehrs deutlich mehr Geld ausgeben als der Bundesrat. Es entschied, anstatt 90 Millionen 385 Millionen Franken auszulegen und die Förderzeit zu verlängern.