Mit Radio Central ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug!


Roman Spirig
Schwingen / 09.08.19 18:20

Gewinnspiel beendet! Jeder will sie – wir haben sie. Wir verlosen ab sofort 2x2 Tickets Kategorie ungedeckt für den Samstag und 2x2 Tickets Kategorie 2 für den Sonntag.

Mit Radio Central ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug! (Foto: KEYSTONE /  / )
Mit Radio Central ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug!

Unser Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden kontaktiert! 

Wir wünschen ...
Pia Pizzol aus Kleinwangen
Bettina Bamert aus Rothenthurm
Irene Bamert aus Tuggen 
Hans Ruedi Kaiser aus Zug 
... ganz viel Spass am ESAF 2019 in Zug!

Wir sind am ESAF live vor Ort und berichten hautnah vom grossen Spektakel. Mit Radio Central seid ihr immer bestens informiert was rund ums Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug passiert. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schnee und Wind: Super-G der Frauen vom Samstag abgesagt
Sport

Schnee und Wind: Super-G der Frauen vom Samstag abgesagt

Der für Samstag geplante Speed-Auftakt der Frauen in St. Moritz kann nicht stattfinden. Wegen starkem Schneefall und Wind sagt die Rennjury den ersten Super-G der Saison ab.

Mehrere Corona-Fälle im Altersheim in Schwanden: keine Besuche mehr
Schweiz

Mehrere Corona-Fälle im Altersheim in Schwanden: keine Besuche mehr

Nach mehreren Ansteckungen von Bewohnern und Mitarbeitenden des Alterszentrums in Schwanden im Glarnerland mit dem Coronavirus haben die Kantonsbehörden ein Besuchsverbot erlassen. Infiziert haben sich bislang 18 Personen.

Chefwechsel bei Glencore: Glasenberg übergibt an Gary Nagle
Wirtschaft

Chefwechsel bei Glencore: Glasenberg übergibt an Gary Nagle

Beim Rohstoffgiganten Glencore kommt es zum Wechsel an der Spitze: Konzernchef Ivan Glasenberg übergibt das Amt an den Chef der Kohleförderung, Gary Nagle. Er werde in sechs Monaten zurücktreten, sagte Glasenberg am Freitag.

Japanische Sonde Hayabusa2 vor spektakulärem Missionsende
International

Japanische Sonde Hayabusa2 vor spektakulärem Missionsende

Nach einer Weltraumreise von mehr als fünf Milliarden Kilometern steht die japanische Raumsonde "Hayabusa2" vor dem Abschluss ihrer spektakulären Mission. Sechs Jahre nach ihrem Aufbruch von Japan aus zum Asteroiden Ryugu kehrt sie am Samstagabend (MEZ) zurück.