Mit Sunshine Radio ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug!


Roman Spirig
Schwingen / 15.08.19 17:41

Jeder will sie – wir haben sie. Wir verlosen ab sofort 2x2 Tickets Kategorie ungedeckt für den Samstag und 2x2 Tickets Kategorie 2 für den Sonntag.

Mit Sunshine Radio ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug!  (Foto: KEYSTONE /  / )
Mit Sunshine Radio ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug!

 

Wettbewerb beendet! Die Gewinner wurden persönlich informiert! 

Macht jetzt mit und mit ein bisschen Glück seid ihr am 24. oder 25. August in der grössten temporären Arena der Welt mit dabei.

Schickt jetzt ein SMS mit dem Kennwort SUNSHINE an die Nummer 2222 (CHF 1.- / SMS).

Es gelten die folgenden Teilnahmebedingungen
Die Gewinner werden am Freitag, 16. August persönlich kontaktiert.

 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwalden budgetiert geringeres Defizit dank Steuerreform
Regional

Nidwalden budgetiert geringeres Defizit dank Steuerreform

Die Steuerreform und AHV-Finanzierung (Staf) wirken sich positiv auf das Budget 2020 des Kantons Nidwalden aus. Der Gesamtsteuerertrag soll markant höher ausfallen, die Regierung geht trotzdem noch von einem Defizit von 1,5 Millionen Franken aus.

Bern - Ambri-Piotta: SCB mit Rekord-Doublette in Unterzahl
Sport

Bern - Ambri-Piotta: SCB mit Rekord-Doublette in Unterzahl

Meister Bern demütigte Ambri-Piotta mit einem Shorthander-Doppelpack in Rekordtempo und feierte einen standesgemässen 4:1-Heimsieg.

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen
Regional

Maulkorb für die St. Galler Regierung vor Abstimmungen

Der St. Galler Kantonsrat hat eine Motion der SVP gutgeheissen, in der verlangt wird, dass sich die Regierung vor Urnengängen nicht gegen Beschlüsse des Kantonsrats äussern darf. Anlass für den Vorstoss war der Abstimmungskampf um das Verschleierungsverbot.

Tour-Sieger Bernals Verzicht auf WM-Teilnahme
Sport

Tour-Sieger Bernals Verzicht auf WM-Teilnahme

Egan Bernal wird nicht am WM-Strassenrennen in der Region Yorkshire teilnehmen. Der 22-Jährige vom britischen Team Ineos war vom kolumbianischen Nationaltrainer als Fahrer für den Start gemeldet worden. Doch Bernal, der als erster Kolumbianer die Tour de France gewann, entschied sich dazu, das Aufgebot abzulehnen ohne Grund.