Mitfahrsystem Taxito nimmt im Seetal den Betrieb auf


Roman Spirig
Regional / 09.09.21 15:20

Das spontane Mitfahrsystem Taxito hat es vom Luzerner Hinterland bis ins Seetal geschafft: Elf neue Haltestellen zwischen Hochdorf und Meisterschwanden AG sind am Donnerstag offiziell eingeweiht worden. Das Angebot soll den ÖV in der Grenzregion ergänzen.

Mitfahrsystem Taxito nimmt im Seetal den Betrieb auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mitfahrsystem Taxito nimmt im Seetal den Betrieb auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Rückgrat des öffentlichen Verkehrs im Gebiet zwischen den Kantonen Aargau und Luzern ist die Seetalbahn zwischen Luzern und Lenzburg. Nicht an diese Linie angeschlossen ist allerdings etwa der Raum Meisterschwanden am Hallwilersee. Zudem klagen Gemeinden mit Buserschliessung über Angebotslücken.

Für eine kantonsüberschreitende Busverbindung in der Region fehlt das Potenzial. Als Alternative lancierten die beiden regionalen Entwicklungsträger Lebensraum Lenzburg Seetal und Idee Seetal daher das Projekt Taxito, das seit 2015 im Luthertal im Einsatz ist.

Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, kommuniziert per SMS seine Wunschdestination, die auf den Haltestellen am Strassenrand aufleuchtet. Autofahrer können sodann ohne Voranmeldung den Fahrgast gegen eine Entschädigung von 2,90 Franken ans Ziel bringen. Das System speichert die Informationen zu Fahrer, Fahrgast und Strecke.

Taxito Seetal startet mit Haltestellen in Aesch, Bettwil, Buttwil, Fahrwangen, Hitzkirch Dorf, Gelfingen, Mosen, Hochdorf, Meisterschwanden und Schongau. Auch in Muri wird ein Taxito-Point aufgestellt. Die Einführungsphase bis im Herbst 2023 finanzieren die Standortgemeinden, der Verkehrsverbund Luzern (VVL), der Kanton Aargau und die SBB.

Mittlerweile gibt es Taxito auch im Raum Emmental-Entlebuch, im Bündnerland und bei Genf.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bund ruft Flugpassagiere aus Südafrika zu Corona-Test auf
Schweiz

Bund ruft Flugpassagiere aus Südafrika zu Corona-Test auf

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat wegen der neuen besorgniserregenden Virusvariante in Zürich ankommende Flugpassagiere aus Südafrika zu Tests aufgefordert. Die Leute sollten sich demnach umgehend auf das Coronavirus testen zu lassen.

Duschsong - Welchen Song suchen wir?

Duschsong - Welchen Song suchen wir?

Während 24 Tagen spielen wir wieder das Spiel Duschsong. Welcher Song wird unter der Dusche zum Besten gegeben. Wird er richtig erraten, kann man einen tollen Preis gewinnen.

Hochansteckendes Vogelgrippevirus im Kanton Zürich nachgewiesen
Schweiz

Hochansteckendes Vogelgrippevirus im Kanton Zürich nachgewiesen

Für den Tod von Geflügel in einem Zürcher Hobby-Betrieb ist eine hochansteckende Variante der Vogelgrippe verantwortlich. Bund und Kantone ergreifen nun gesamtschweizerische Schutzmassnahmen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Kampf um die Schweizer Olympia-Startplätze im Skicross
Sport

Kampf um die Schweizer Olympia-Startplätze im Skicross

Just auf der Olympia-Strecke lancieren die Skicrosser am Wochenende in China die Saison. Die Schweizer Perspektiven sind verheissungsvoll. Acht Athleten kämpfen um die vier Olympia-Tickets.