Model Tamy Glauser soll für Zürcher Grüne in den Nationalrat


Roman Spirig
Regional / 15.05.19 07:22

Die Grünen Kanton Zürich wollen mit prominenter Besetzung in die Nationalratswahlen ziehen. Das international bekannte Model Tamy Glauser soll einen Listenplatz erhalten. Die offizielle Nomination findet am 21. Mai statt.

Model Tamy Glauser soll für Zürcher Grüne in den Nationalrat (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Model Tamy Glauser soll für Zürcher Grüne in den Nationalrat (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Die Geschäftsleitung der Grünen schlägt vor, Glauser nicht auf einem Topplatz zu platzieren, aber im vorderen Teil, bestätigte am Mittwoch Marionna Schlatter, Präsidentin der Grünen Kanton Zürich, eine Meldung des "Blicks". Glauser habe glaubhaft vermittelt, dass ihr grüne Themen am Herzen liegen.

Glauser und ihre Lebensgefährtin, Ex-Miss-Schweiz Dominique Rinderknecht, zusammen auch Tamynique genannt, sind beide politisch aktiv und setzen sich für Umweltschutz und die Rechte von Homosexuellen ein. Mit Glauser würde zum ersten Mal ein Model im eidgenössischen Parlament politisieren, wie der "Blick" schreibt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Galler Schülerinnen und Schüler schweizweit im Mittelfeld
Sport

St. Galler Schülerinnen und Schüler schweizweit im Mittelfeld

Die St. Galler Volksschülerinnen und -schüler gehören bei den Grundkompetenzen in Sprache und Mathematik schweizweit zum Mittelfeld. Dies zeigt eine Erhebung im Auftrag der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK).

Schweiz

"Naher" Vorbeiflug eines Asteroiden in der Nacht auf Sonntag

Die Astronomische Gesellschaft Winterthur hat auf den "nahen" Vorbeiflug eines Asteroiden in der Nacht auf morgen Sonntag hingewiesen. Der Himmelskörper soll um ein Uhr früh in einer respektablen Distanz von deutlich über fünf Millionen Kilometern an der Erde vorbeifliegen.

Zehntausende Junge demonstrieren in Deutschland für Klimaschutz
International

Zehntausende Junge demonstrieren in Deutschland für Klimaschutz

Zehntausende junge Menschen haben sich am Freitag in ganz Deutschland erneut an den Streiks der Umweltbewegung Fridays for Future beteiligt. Diese hatte zur Europawahl zu einem zweiten grossen internationalen Protesttag für Klimaschutz aufgerufen.

6 Stunden Stau! Sattelschlepper bleibt im Glarnerland stecken!
Regional

6 Stunden Stau! Sattelschlepper bleibt im Glarnerland stecken!

Ein ortsunkundiger Chauffeur hat sich in Näfels im Glarnerland zu sehr auf sein Navigationsgerät verlassen. Mit dem Resultat, dass sich der Aufbau des Sattelmotorfahrzeuges verkeilte, das Fahrzeug zum Stillstand brachte und eine Strasse sechs Stunden blockierte.