Moderater Anstieg leer stehender Wohnungen in der Schweiz


Roman Spirig
Schweiz / 09.09.19 09:58

Die Zahl leer stehender Wohnungen hat in der Schweiz zwar weiter zugenommen. Nach einem zweistelligen Wachstum im Vorjahr fiel die Zunahme in den letzten zwölf Monaten jedoch moderat aus, wie das Bundesamt für Statistik am Montag bekanntgab.

Moderater Anstieg leer stehender Wohnungen in der Schweiz (Foto: Symbolbild)
Moderater Anstieg leer stehender Wohnungen in der Schweiz (Foto: Symbolbild)

Insgesamt standen per 1. Juni 2019 in der Schweiz 75'323 Wohnungen leer. Das waren 1,66 Prozent des gesamten Bestandes an Wohnungen (einschliesslich Einfamilienhäuser). Im Vergleich zum Vorjahr waren 3029 Wohnungen mehr nicht belegt, was einer Zunahme von 4,2 Prozent entspricht.

Damit hält der seit 10 Jahren zu beobachtende Aufwärtstrend an. Die Dynamik im Wohnungsmarkt hat sich jedoch verlangsamt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte die Zunahme an leeren Wohnungen noch 13 Prozent betragen. Die Leerwohnungsziffer betrug per 1. Juni letzten Jahres 1,62 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Antarktis so warm wie Los Angeles: Rekordhitze liess Eis schmelzen
International

Antarktis so warm wie Los Angeles: Rekordhitze liess Eis schmelzen

In der Antarktis haben Wissenschaftler Rekordtemperaturen von kalifornischem Ausmass gemessen. Am 6. Februar wurden an der argentinischen Forschungsstation Esperanza Base im Norden der Antarktis 18,3 Grad Celsius gemessen - so viel wie gleichentags in Los Angeles.

Bund will für Bildung 28 Milliarden Franken in vier Jahren sprechen
Schweiz

Bund will für Bildung 28 Milliarden Franken in vier Jahren sprechen

In den kommenden vier Jahren soll der Bund die Berufs- und Weiterbildung, die Hochschulen sowie die Forschung und Innovation in der Schweiz mit insgesamt 28 Milliarden Franken unterstützen. Das sind rund 2 Milliarden mehr als in der laufenden Periode 2017 bis 2020.

Basler Regierung setzt Verbot von Grossveranstaltungen um
Schweiz

Basler Regierung setzt Verbot von Grossveranstaltungen um

Die Basler Fasnacht 2020 findet wegen der Coronavirus-Epidemie nicht statt. Aufgrund des bundesrätlichen Verbots von Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen, hat die Basler Regierung am Freitag die grösste Fasnachtsveranstaltung der Schweiz abgesagt.

Coronavirus breitet sich ausserhalb Chinas weiter aus
International

Coronavirus breitet sich ausserhalb Chinas weiter aus

Das Coronavirus breitet sich weltweit weiter aus: Erstmals seit Ausbruch des Virus in China wurden mehr neu gemeldete Fälle ausserhalb Chinas als in der Volksrepublik selbst registriert, wie die Weltgesundheitsorganisation WHO mitteilt.