Möbel Pfister ernennt Paul Holaschke zum neuen Konzernchef


Roman Spirig
Wirtschaft / 10.01.20 10:58

Paul Holaschke wird neuer Konzernchef bei Möbel Pfister. Er wird seine Tätigkeit als CEO des Einrichtungshauses Anfang Februar aufnehmen.

Möbel Pfister ernennt Paul Holaschke zum neuen Konzernchef (Foto: KEYSTONE /  / )
Möbel Pfister ernennt Paul Holaschke zum neuen Konzernchef

Holaschke Vorgänger Matthias Baumann war im September Knall auf Fall zurückgetreten - offiziell aus persönlichen Gründen. Nur einen Monat später ging Möbel Pfister mit dem Verkauf an die österreichische XXXLutz-Gruppe in ausländische Hände über. Seither leitet Finanzchef Ivan Bosin das Möbelhaus interimistisch.

Der 40-jährige Holaschke leitete bei Möbel Pfister zuletzt seit 2017 den Bereich "Marketing Kommunikation". Und davor war er den Angaben zufolge zehn Jahre lang in diversen Führungsfunktionen bei IKEA Österreich tätig.

"Wir freuen uns, dass der neue CEO aus den eigenen Reihen kommt", lässt sich Rudolf Obrecht in der Mitteilung zitieren, der Verwaltungsratspräsident der F.G. Pfister Holding.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Thiem und Muster arbeiten nicht mehr zusammen
Sport

Thiem und Muster arbeiten nicht mehr zusammen

Die erst in diesem Jahr begonnene Zusammenarbeit von Dominic Thiem und Thomas Muster ist schon wieder vorbei. Der ehemalige Weltranglisten-Erste und French-Open-Sieger von 1995 sass bei der Partie von Thiem in der 3. Runde am Australian Open in Melbourne gegen Taylor Fritz nicht mehr in der Box.

Circus Royal ist pleite - Konkursverfahren eröffnet
Schweiz

Circus Royal ist pleite - Konkursverfahren eröffnet

Gegen den Circus Royal ist beim Bezirksgericht Kreuzlingen TG der Konkurs eröffnet worden. Der ehemals zweitgrösste Zirkus der Schweiz ist damit innert zwei Jahren bereits zum zweiten Mal pleite.

WEF-Organisatoren wollen weniger Trittbrettfahrer dulden
Schweiz

WEF-Organisatoren wollen weniger Trittbrettfahrer dulden

Während des Weltwirtschaftsforums nisten sich rund um das Davoser Kongresszentrum immer mehr Organisationen ein, die mit dem Anlass nichts zu tun haben. Den Veranstaltern sind solche Trittbrettfahrer ein Dorn im Auge. Sie drohen mit dem Wegzug.

Kapelle in Bilten wiederholt von Vandalen beschädigt
Regional

Kapelle in Bilten wiederholt von Vandalen beschädigt

Unbekannte Vandalen sind im Glarnerland vor Sachbeschädigungen in einer Kapelle nicht zurückgeschreckt - und das gleich drei Mal.