Mollis: Fussgängerin auf Fussgängerstreifen von Auto erfasst


Roman Spirig
Regional / 28.05.19 15:18

Eine 68-jährige Fussgängerin ist am Dienstag in Mollis GL auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst und verletzt worden. Sie prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, war nach dem Unfall aber ansprechbar und wurde ins Kantonsspital nach Glarus gebracht.

Mollis: Fussgängerin auf Fussgängerstreifen von Auto erfasst (Foto: KEYSTONE /  / )
Mollis: Fussgängerin auf Fussgängerstreifen von Auto erfasst

Der 67-jährige Autolenker war auf der Kerenzerstrasse in Richtung Filzbach unterwegs. Wie die Kantonspolizei Glarus informierte, wollte die Frau die Strasse von der Fussgängerinsel in der Fahrbahnmitte überqueren. Der Unfallhergang wird untersucht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lugano - Lausanne: Lausannes gelungener Start
Sport

Lugano - Lausanne: Lausannes gelungener Start

Lausanne ist es im Tessin gelungen, den Schwung aus der Champions Hockey League mitzunehmen. Die Waadtländer besiegten Lugano nach einem 0:2-Rückstand nach dem Startdrittel mit 5:2.

St. Galler Kantonsrat gegen Initiative
Regional

St. Galler Kantonsrat gegen Initiative "Behördenlöhne vors Volk"

Der St. Galler Kantonsrat hat die Initiative "Behördenlöhne vors Volk" mit 84 gegen 21 Stimmen abgelehnt. In dem vor allem von der Jungen SVP getragenen Volksbegehren wird verlangt, dass die Bürgerinnen und Bürger über die Löhne von Gemeindebehörden mitbestimmen können.

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend
Schweiz

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend

27'000 Studentinnen und Studenten starten an der Universität Zürich ins Herbstsemester. Immer beliebter werden Masterstudiengänge: Im Vergleich zu 2018 gibt es einen Anstieg von 6 Prozent auf 6'648 Studierende.

Ständerat entscheidet über die Abschaffung der Heiratsstrafe
Schweiz

Ständerat entscheidet über die Abschaffung der Heiratsstrafe

Ehepaare sollen nicht mehr Steuern zahlen müssen als Konkubinatspaare. Der Ständerat nimmt (heute) Montag einen neuen Anlauf, um die Heiratsstrafe abzuschaffen.