Motorradlenker fährt auf A14 in Lastwagen


News Redaktion
Regional / 31.07.20 16:14

Ein Motorradfahrer ist heute Freitagmorgen auf der A14 in Ebikon ins Heck eines Lastwagens gefahren und dabei erheblich verletzt worden. Der Sachschaden beträgt 12'000 Franken.

Ein Motorradfahrer ist auf der A14 in einen Lastwagen gefahren. (FOTO: Luzerner Polizei)
Ein Motorradfahrer ist auf der A14 in einen Lastwagen gefahren. (FOTO: Luzerner Polizei)

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, waren das Sattelmotorfahrzeug und das Motorrad hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen von Luzern Richtung Zug unterwegs. Nach dem Rathausentunnel mussten beide Fahrzeuge wegen eines Pannenfahrzeugs auf die Überholspur wechseln.

Weil dort der Verkehr still stand, bremste der Chauffeur brüsk ab. Der Motorradfahrer bemerkte dies zu spät und prallte frontal in die rechte Heckecke des Sattelmotorfahrzeugs.

Der 48-jährige Motorradfahrer verletzte sich beim Unfall erheblich und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Wegen des Unfalls wurde der Verkehr für rund eine Stunde einstreifig über den Pannenstreifen geführt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Brüder nach LSD-Konsum im Wald nackt aufgegriffen
Schweiz

Zwei Brüder nach LSD-Konsum im Wald nackt aufgegriffen

Zwei Männer haben die vergangenen Nacht auf dem Polizeiposten in St. Gallen verbringen müssen: Die beiden Brüder im Alter von 26 und 32 Jahren waren nackt aufgegriffen worden. Es stellte sich heraus, dass sie vermutlich Drogen konsumiert hatten.

Feuer zerstört Wohnhaus in Hinwil ZH
Schweiz

Feuer zerstört Wohnhaus in Hinwil ZH

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hinwil ZH ist in der Nacht auf Donnerstag hoher Sachschaden entstanden. Zwei Personen mussten ins Spital eingeliefert werden. Bei ihnen besteht Verdacht auf eine Rauchvergiftung.

Mehr als 12'000 Flamingo-Küken in Südfrankreich geschlüpft
International

Mehr als 12'000 Flamingo-Küken in Südfrankreich geschlüpft

Pinker Baby-Boom: In Südfrankreich hat eine Rosaflamingo-Population in diesem Jahr gewaltigen Zuwachs erlebt. Mehr als 12'000 Küken seien an den salzigen Gewässern bei Aigues-Mortes geschlüpft, teilte der Salzproduzent Groupe Salins am Mittwoch mit.

Auch Tage nach US-Sturm
International

Auch Tage nach US-Sturm "Isaias" noch Hunderttausende ohne Strom

Drei Tage nach dem Durchzug von Sturm "Isaias" über den Nordosten der USA waren am Freitag immer noch Hunderttausende Haushalte ohne Strom. Allein in der Region New York meldete der Versorger Coned mehr als 120 000 betroffene Kunden. Die allermeisten davon würden bis Sonntag wieder ans Netz angeschlossen, hiess es.