Mutmassliche Einbrecher flüchten nach Unfall auf Verfolgungsjagd


Roman Spirig
Schweiz / 08.11.18 20:56

In Alpnach OW sind nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei die Verbrecher mit ihrem Auto verunfallt. Zwei Männer - mutmassliche Einbrecher - flüchteten und wurden bis zum Abend nicht gefunden. Einen dritten Mann liessen sie verletzt zurück.

Mutmassliche Einbrecher flüchten nach Unfall auf Verfolgungsjagd  (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Mutmassliche Einbrecher flüchten nach Unfall auf Verfolgungsjagd (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Kurz nach dem Mittag fiel auf der A8 ein Fahrzeug mit gestohlenen Berner Kennzeichen auf, das im Zusammenhang mit Einbrüchen im Kanton Bern gesucht wurde, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte.

Als die Polizisten das Auto stoppen und kontrollieren wollten, durchbrach der Lenker die Polizeisperre und fuhr mit massiv zu hohem Tempo davon. Bei der Ausfahrt Alpnach-Nord der A8 fuhr der Lenker in hohem Tempo geradeaus, wie es in der Mitteilung hiess. Das Auto durchbrach die Leitplanke und flog danach auf das offene Wiesland.

Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrere Male und es wurde völlig demoliert. Zwei 20- bis 30-jährige Männer liefen vom Unfallort weg. Trotz intensiver Suche konnten sie bis zum Abend nicht gefunden werden.

An der Fahndung waren Ob- und Nidwaldner Polizisten, Hundeführer der Luzerner Polizei und zwei Patrouillen der Militärpolizei beteiligt. Die Polizei rät davon ab, die Flüchtenden selbst anzuhalten. Wer sie beobachte, solle vielmehr die Polizei verständigen.

Der dritte Mann, den die Flüchtenden verletzt zurückgelassen hatten, wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Spital geflogen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Personen bei Streit in Zuger Bahnhofshalle verletzt
Regional

Zwei Personen bei Streit in Zuger Bahnhofshalle verletzt

Zwei Gruppierungen junger Männer sind in der Nacht auf Sonntag im Bahnhof Zug aneinander geraten. Mindestens zwei Personen wurden bei der Keilerei verletzt. Der Hintergrund des Vorfalls ist noch nicht geklärt.

Der Hayek-Protest - Baselworld öffnet am Donnerstag die Tore ohne Swatch-Marken mit Omega, Tissot und Co.
Wirtschaft

Der Hayek-Protest - Baselworld öffnet am Donnerstag die Tore ohne Swatch-Marken mit Omega, Tissot und Co.

Am Donnerstag öffnet in Basel die Uhren- und Schmuckmesse Baselworld die Tore zur 102. Ausgabe. An der sechstägigen Branchenshow fehlt die Swatch Group, die mit Marken wie Omega, Longines, Tissot oder Blancpain bislang der wichtigste Aussteller war. Weitere Marken könnten abspringen, sollte die Messe nicht günstiger und moderner werden.

Rory McIlroy siegt am fünften Grand-Slam-Turnier
Sport

Rory McIlroy siegt am fünften Grand-Slam-Turnier

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat an der Players Championship in Ponte Vedra Beach triumphiert, dem wichtigsten Turnier nach den vier Turnieren mit Grand-Slam-Charakter. Dank einem glänzenden Finish mit Birdies auf den Löchern 15 und 16 verwies er den amerikanischen Veteranen Jim Furyk um einen Schlag auf den 2. Platz.

Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin
Sport

Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin war im zu Ende gegangenen Weltcup-Winter nicht nur sportlich, sondern auch finanziell die Überfliegerin. Die Amerikanerin verdiente knapp 900'000 Franken Preisgeld.