MVP ersetzt Newcomer bei den Sports Awards


Roman Spirig
Sport / 09.10.19 11:01

Die Organisatoren der Sports Awards, der jährlich stattfindenden Auszeichnungsfeier für die besten und erfolgreichsten Schweizer Sportlerinnen und Sportler, zeichnen zum ersten Mal einen "wertvollsten Spieler" (MVP) des Jahres aus.

Wendy Holdener - weiss wie es sich anfühlt bei den Sports Awards zu gewinnen (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Wendy Holdener - weiss wie es sich anfühlt bei den Sports Awards zu gewinnen (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Den neuen Award können ausschliesslich Schweizer Mannschaftssportler gewinnen, die im laufenden Jahr herausragende Leistungen vollbracht haben. Die neue Kategorie ersetzt jene für den "Newcomer des Jahres". Wie bereits der Newcomer wird auch der MVP zu einem Teil durch das Publikum (mittels einer Online-Abstimmung) bestimmt.

Die restlichen Kategorien (Sportler, Sportlerin, Team, Trainer und Paralympischer Sportler des Jahres) bleiben unverändert bestehen. Die Sports Awards finden in diesem Jahr am Sonntag, 15. Dezember, statt, und werden wie bisher in alle Landesteilen live am TV übertragen.

Obwohl die Newcomer-Kategorie wegfällt, erhalten die designierten Schweizer Sportstars auch weiterhin eine Plattform. In der TV-Sendung wird ein sogenanntes "Best Talent" geehrt, das zuvor von den Hörerinnen und Hörern von Radio SRF 3 bestimmt wird. Der Radiosender zeichnet bereits jedes Jahr ein "Best Talent" in den Sparten Musik und Comedy aus.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

RE-Live: Urner Kantonales 2019 in Bürglen
Schwingen

RE-Live: Urner Kantonales 2019 in Bürglen

Aufgrund der aktuellen Situation können in diesem Jahr leider keine Zentralschweizer Kantonalen Schwingfeste durchgeführt werden.

Deutsches Konjunkturpaket soll 75 bis 80 Milliarden Euro umfassen
Wirtschaft

Deutsches Konjunkturpaket soll 75 bis 80 Milliarden Euro umfassen

Das geplante Konjunkturprogramm der Bundesregierung soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" ein Volumen von 75 bis 80 Milliarden Euro bekommen. Der Bund soll danach den Grossteil mit "deutlich über 60 Milliarden" übernehmen, den Rest tragen die Länder.

Pfingstwochenende lockt Menschen in die Berge und an das Wasser
Schweiz

Pfingstwochenende lockt Menschen in die Berge und an das Wasser

Am sonnigen Pfingstwochenende sind in der Schweiz viele Naherholungsgebiete sehr gut besucht gewesen. Sehr beliebt waren Ausflugsziele in den Bergen, dies führte teilweise zu verstopften und gesperrten Strassen. Auch die Postautos waren sehr stark ausgelastet.

Proteste in USA gehen auch vor Weissem Haus weiter
International

Proteste in USA gehen auch vor Weissem Haus weiter

Die Proteste in den USA gegen Polizeigewalt und Brutalität gegenüber Afroamerikanern gehen auch in der Hauptstadt Washington weiter. Vor dem Weissen Haus versammelten sich am Sonntag (Ortszeit) erneut Demonstranten.