Nach harzigem Start: Federer in Stuttgart im Viertelfinal


Roman Spirig
Sport / 13.06.18 18:18

Der Einstieg in die Rasensaison gelang Roger Federer nach einem Fehlstart doch noch nach Mass. Nach einem Freilos gewann er in der 2. Runde des Turniers in Stuttgart gegen den Deutschen Mischa Zverev (ATP 54) 3:6, 6:4, 6:2. Er verhinderte damit eine Auftaktniederlage gegen einen Deutschen wie im Vorjahr gegen Tommy Haas. Der Schweizer wahrte damit die Chance, Rafael Nadal wieder an der Spitze der Weltrangliste abzulösen. Dafür muss er den Final erreichen.

Nach harzigem Start: Federer in Stuttgart im Viertelfinal  (Foto: KEYSTONE / AP / Marijan Murat)
Nach harzigem Start: Federer in Stuttgart im Viertelfinal (Foto: KEYSTONE / AP / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)
(Foto: KEYSTONE / dpa / Marijan Murat)

Für Federer war es der erste Ernstkampf seit dem 24. März und der Auftaktniederlage gegen Thanasi Kokkinakis in Miami.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fünf Personen verletzt bei Auffahrunfall in Dierikon LU
Regional

Fünf Personen verletzt bei Auffahrunfall in Dierikon LU

Vier Fahrzeuge sind gestern Donnerstagabend in eine Auffahrtskollision zwischen Buchrain und Dierikon verwickelt gewesen. Dabei verletzten sich fünf Personen, drei von ihnen wurden ins Spital gebracht.

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen
International

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen

Drei Tage nach dem Anschlag in Strassburg hat sich die Zahl der Todesopfer auf vier erhöht: Ein weiterer Mensch erlag am Freitag seinen schweren Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft in Paris mitteilte. Derweil fahndeten die französischen Ermittler weiter nach möglichen Komplizen des Attentäters. Sieben Personen sind in Polizeigewahrsam.

Svindals fünfter Super-G-Sieg in Val Gardena - Schweizer überzeugen nicht
Sport

Svindals fünfter Super-G-Sieg in Val Gardena - Schweizer überzeugen nicht

Aksel Svindal gewann zum fünften Mal den Weltcup-Super-G in Val Gardena. Der bald 36-jährige Norweger siegte mit fünf Hundertsteln Vorsprung vor dem Italiener Christof Innerhofer.

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.