Nach Trennung von FCL: Christian Schneuwly zu Lausanne-Sport


Roman Spirig
Sport / 08.08.19 12:46

Christian Schneuwly spielt künftig für den ambitionierten Challenge-League-Verein Lausanne-Sport. Der 31-jährige Mittelfeldspieler hatte kürzlich auf eigenen Wunsch den FC Luzern verlassen, da er bei den Zentralschweizern nicht mehr die gewünschte Rolle erhielt.

Nach Trennung von FCL: Christian Schneuwly zu Lausanne-Sport (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Nach Trennung von FCL: Christian Schneuwly zu Lausanne-Sport (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Schneuwly, der auch beim FC Thun ein Thema gewesen sein soll, unterschrieb bei den Waadtländern einen Vertrag über zwei 

Die finanziell potenten Lausanner streben die Rückkehr in die Super League an. In der vergangenen Saison verpasste der siebenfache Schweizer Meister als Dritter der Challenge League den sofortigen Wiederaufstieg. Nach drei Runden liegt das Team von Trainer Giorgio Contini hinter Absteiger Grasshoppers im 2. Tabellenrang.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeiter in Andermatt UR von Lastwagen touchiert und verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt UR von Lastwagen touchiert und verletzt

Ein Arbeiter ist am Dienstagmorgen auf einer Baustelle in Andermatt UR bei einem Unfall erheblich verletzt worden. Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, waren mehrere Arbeiter damit beschäftigt, mit einem Lastwagen eine mit Holz gefüllte Mulde abzutransportieren.

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Genial! Dieses T-Shirt hilft Rückenschmerzen zu verhindern!

Wer sich in der Corona-Zeit weniger bewegt hat, ist in guter Gesellschaft. Durch Kurzarbeit, Zuhause bleiben und Einschränkungen haben sich viele Schweizer/innen nicht wie gewohnt bewegen können in den letzten Wochen. Die Folge: Muskeln sind nicht so trainiert wie sie sollten. Haltungskorrigierende Kleidung kann jetzt helfen. (Paid Content)

WSL-Direktor tödlich in Grönland verunglückt
Schweiz

WSL-Direktor tödlich in Grönland verunglückt

Konrad Steffen, Direktor der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), ist am Wochenende bei der Feldarbeit in Grönland tödlich verunfallt. Direktion und Mitarbeitende der WSL seien erschüttert und fassungslos, heisst es auf der Homepage des WSL.

Nach Verhaftungswelle: Hongkonger kaufen
Wirtschaft

Nach Verhaftungswelle: Hongkonger kaufen "Apple Daily"

Aus Protest gegen die Festnahme des Medienmoguls Jimmy Lai und anderer Aktivisten haben Hongkonger am Dienstag massenhaft die Tageszeitung "Apple Daily" gekauft.