Nadal in Madrid im Viertelfinal out


News Redaktion
Sport / 07.05.21 18:41

Rafael Nadal scheidet am Masters-1000-Turnier in Madrid in den Viertelfinals aus. Der Spanier unterliegt der deutschen Weltnummer 6 Alexander Zverev in 1:44 Stunden 4:6, 4:6.

Rafael Nadal verlässt den Court in Madrid (FOTO: KEYSTONE/AP/Bernat Armangue)
Rafael Nadal verlässt den Court in Madrid (FOTO: KEYSTONE/AP/Bernat Armangue)

Im ersten Halbfinal kommt es damit zur Neuauflage des Madrid-Endspiels von 2018 sowie des letzten US-Open-Finals zwischen Zverev und Dominic Thiem. Der als Nummer 3 gesetzte Österreicher Thiem behielt gegen John Isner in drei Sätzen die Oberhand. 2018 hatte sich Zverev in Madrid durchgesetzt, den US-Open-Final entschied Thiem nach 0:2-Satzrückstand für sich.

Für Nadal ist es in der Vorbereitung auf das French Open die zweite Viertelfinal-Niederlage auf Sand nach Monte Carlo. Dazwischen hat der 34-Jährige in Barcelona zum zwölften Mal triumphiert. Titelverteidiger Novak Djokovic zog seine Teilnahme in diesem Jahr kurzfristig zurück.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesökonomen rechnen mit kräftiger Aufholbewegung
Wirtschaft

Bundesökonomen rechnen mit kräftiger Aufholbewegung

Mit den Lockerungen der Corona-Massnahmen zeichnet sich eine schwungvolle Erholung der Schweizer Wirtschaft ab. Auch 2022 dürfte diese laut den Ökonomen des Bundes deutlich überdurchschnittlich wachsen.

Nets brauchen nach Aufholjagd noch einen Sieg
Sport

Nets brauchen nach Aufholjagd noch einen Sieg

Die Brooklyn Nets brauchen noch einen Sieg für den Einzug in die NBA-Halbfinals. Die Nets gewinnen das fünfte Viertelfinal-Spiel dank erfolgreicher Aufholjagd gegen die Milwaukee Bucks 114:108.

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich
International

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich

Die republikanische US-Kongressabgeordnete Marjorie Taylor Green hat sich für Vergleiche zwischen Schutzmassnahmen in der Corona-Pandemie und der Judenverfolgung durch die Nazis entschuldigt.

Experten warnen vor Brexit-Folgen für Hunderttausende Bürger
International

Experten warnen vor Brexit-Folgen für Hunderttausende Bürger

Vor dem Auslaufen einer wichtigen Frist haben Experten vor rechtlichen Problemen für Hunderttausende in Grossbritannien lebende EU-Bürger gewarnt. Am 30. Juni endet die Antragsfrist für das sogenannte EU Settlement-Programm, das in Grossbritannien lebenden EU-Bürgern weitgehend die gleichen Rechte sichern soll wie vor dem Brexit.