Nächste Enttäuschung für Arsenal - Auch ohne Xhaka


Roman Spirig
Sport / 09.11.19 21:03

Arsenal blieb in der Premier League zum vierten Mal in Folge sieglos. Nach dem 0:2 in Leicester haben die Londoner schon acht Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz.

Nächste Enttäuschung für Arsenal - Auch ohne Xhaka (Foto: KEYSTONE / AP / Rui Vieira)
Nächste Enttäuschung für Arsenal - Auch ohne Xhaka (Foto: KEYSTONE / AP / Rui Vieira)

Ohne den abgesetzten Captain Granit Xhaka lieferte sich Arsenal mit Leicester einen sehenswerten Schlagabtausch, den schliesslich der Meister von 2016 dank Toren von Jamie Vardy und James Maddison in den letzten gut 20 Minuten für sich entschied. Das von Brendan Rodgers trainierte Leicester belegt nach 12 Runden Platz 2.

Chelsea ist punktgleich mit Leicester derzeit erste Verfolger von Leader Liverpool. Die Mannschaft von Frank Lampard kam mit dem 2:0 gegen Crystal Palace zum sechsten Sieg in Folge. Das 1:0 an der Stamford Bridge erzielte der junge englische Stürmer Tammy Abraham in der 52. Minute nach einer schnelle Ballstafette. Christian Pulisic stellte den Erfolg eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 2:0 sicher.

Tottenham Hotspur ist in der Champions League auf gutem Weg weiterzukommen, aber in der Meisterschaft reihen die Spurs eine Enttäuschung an die andere. Gegen Aufsteiger Sheffield United erreichten sie vor eigenem Publikum nur ein 1:1. Sie brachten das nach der Pause erzielte Führungstor von Son Heung-Min nicht über die Zeit. Tottenham hat keine der letzten fünf Partien in der Premier League gewonnen (3 Remis, 2 Niederlagen).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Im Verruf: Uber erhält 2018 rund 3000 Meldungen zu sexueller Gewalt
International

Im Verruf: Uber erhält 2018 rund 3000 Meldungen zu sexueller Gewalt

Der Fahrdienstvermittler Uber hat im Jahr 2018 mehr als 3000 Meldungen über sexuelle Gewalt, einschliesslich Vergewaltigung, erhalten. Dies steht in Relation zu den rund 1,3 Milliarden Fahrten in den USA im gleichen Jahr.

Bundesrat will Änderungen von Geschlecht und Vornamen vereinfachen
Schweiz

Bundesrat will Änderungen von Geschlecht und Vornamen vereinfachen

Menschen mit Transidentität oder Menschen, deren Geschlecht nach der Geburt nicht eindeutig feststand, sollen Geschlecht und Vorname im Personenstandsregister unbürokratisch ändern lassen können. Daran hält der Bundesrat nach einer Vernehmlassung fest.

Der Coup des Spätzünders Tommy Ford
Sport

Der Coup des Spätzünders Tommy Ford

Der Amerikaner Tommy Ford gewinnt völlig überraschend den Riesenslalom in Beaver Creek, Colorado, und feiert im Alter von 30 Jahren seinen ersten Weltcup-Sieg. Gino Caviezel und Justin Murisier sind auf den Plätzen 9 und 10 die bestklassierten Schweizer.

Michelle Gisin - Der Angst davongefahren
Sport

Michelle Gisin - Der Angst davongefahren

Michelle Gisin ist die Allrounderin im Schweizer Team. Doch die Abfahrt hat bei der 25-jährigen Engelbergerin an Gewicht gewonnen. Der vermehrte Fokus auf die schnellste Disziplin ist ein Beschluss, der sich aufdrängte, der aber Zeit erforderte bis zur Umsetzung. Im Video-Interview in Lake Louise erklärt sie warum.