Nagra bohrt ab Anfang September in Bachs


News Redaktion
Schweiz / 20.07.21 10:44

Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) bohrt ab Anfang September in Bachs im Zürcher Unterland. Die Bohrarbeiten dauern voraussichtlich bis März 2022.

Die Nagra beginnt Anfang September mit einer Tiefenborhung auf dem Gebiet der Gemeinde Bachs. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Nagra beginnt Anfang September mit einer Tiefenborhung auf dem Gebiet der Gemeinde Bachs. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Mit der zweiten Bohrung im westlichen Teil des Standortgebiets Nördlich Lägern sollen die Kenntnisse über die Beschaffenheit des Untergrunds dort überprüft und bestätigt werden, wie die Nagra am Dienstag mitteilte.

Die Bohrung in Bachs wird laut Mitteilung die neunte und voraussichtlich letzte Bohrung einer Serie, die 2019 begonnen hat. Die Nagra geht derzeit davon aus, dass sich alle drei untersuchten Standortregionen (Nördlich Lägern, Zürich Nordost und Jura Ost) für den Bau eines Tiefenlagers für radioaktive Abfälle eignen.

Welcher Standort am besten geeignet ist, will die Nagra nächstes Jahr bekannt geben. Endgültig über den Standort entscheiden werden der Bundesrat und das Parlament, beziehungsweise die Stimmberechtigten, falls ein Referendum zustande kommt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuersbrünste wüten in Mittelmeerländern - Weiter höchste Brandgefahr
International

Feuersbrünste wüten in Mittelmeerländern - Weiter höchste Brandgefahr

In Italien, Griechenland und der Türkei verwandeln verheerende Brände Urlaubsregionen in verkohlte Landschaften.

Uster: Polizei verhaftet Telefonbetrüger bei Geldübergabe
Schweiz

Uster: Polizei verhaftet Telefonbetrüger bei Geldübergabe

Ein mutmasslicher Telefonbetrüger ist der Kantonspolizei Zürich ins Netz gegangen. Der 42-jährige Schweizer wurde bei der Geldübergabe in Uster verhaftet, die Fahnder stellten mehrere tausend Franken sicher.

Zwei Rekorde und eine Medaille im Visier
Sport

Zwei Rekorde und eine Medaille im Visier

Die Schweizer Frauenstaffeln nehmen ab Donnerstag Rekorde und eine Medaille ins Visier. Für die Sprinterinnen um Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte ist ein Podestplatz mehr als nur ein Traum.

Neues
Schweiz

Neues "Zündhölzli" zum 85. Geburtstag von Mani Matter

Die "Matter Rock"-CD, "Hemmige" von Stephan Eicher oder Ueli Schmezers Coverband "MatterLive" - es ist längst Tradition, dass Künstlerinnen und Künstler Mani Matters Liedern neues Leben einhauchen. Seit letzter Woche gibt es auch ein neues "Zündhölzli".