Nebst Roger Federer auch Andy Murray in Genf?


News Redaktion
Sport / 08.05.21 11:42

Nebst Roger Federer tritt beim Geneva Open in Genf möglicherweise ein zweiter ehemaliger Weltranglisten-Erster an.

Andy Murray blickt der Rückkehr auf die Tour entgegen. Möglicherweise steht er ab dem 16. Mai in Genf wieder wettkampfmässig auf dem Platz. (FOTO: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)
Andy Murray blickt der Rückkehr auf die Tour entgegen. Möglicherweise steht er ab dem 16. Mai in Genf wieder wettkampfmässig auf dem Platz. (FOTO: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)

Der Brite Andy Murray will in der dritten Maiwoche auf die Tour zurückkehren und hofft deshalb gemäss der Nachrichtenagentur afp auf eine Wildcard beim Turnier in Genf oder Lyon.

Der Brite hat seit seiner verletzungsbedingten Aufgabe beim Turnier in Miami Anfang März kein Spiel mehr bestritten. Der bald 34-Jährige ist in der Weltrangliste nach seiner Hüftoperation und der durch die Corona-Pandemie gebremsten Rückkehr nur noch die Nummer 123 im Ranking.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Berichte: London will Corona-Massnahmen wegen Variante verlängern
International

Berichte: London will Corona-Massnahmen wegen Variante verlängern

Der britische Premierminister Boris Johnson will Medienberichten zufolge die Corona-Massnahmen in England wegen der Ausbreitung der zunächst in Indien entdeckten Delta-Variante verlängern.

Gräfin Sophie: Pandemie verlängert Trauerprozess um Prinz Philip
International

Gräfin Sophie: Pandemie verlängert Trauerprozess um Prinz Philip

Die Corona-Pandemie wirkt sich nach Ansicht von Gräfin Sophie auch auf die Trauer der britischen Königsfamilie um den im April gestorbenen Prinz Philip aus.

Frankreich gewinnt 1:0 und bringt Deutschland in Nöte
Sport

Frankreich gewinnt 1:0 und bringt Deutschland in Nöte

Frankreich wird für Deutschlands Fussball-Nationalmannschaft zum "roten Tuch". Die Franzosen gewinnen in München das Spitzenspiel zum Abschluss der ersten EM-Runde gegen die Deutschen 1:0.

Schweizer als Etappen-Jäger höchst erfolgreich
Sport

Schweizer als Etappen-Jäger höchst erfolgreich

Die Schweizer Fahrer überzeugen an der diesjährigen Tour de Suisse mit gleich drei Siegen in acht Etappen.