Nein, das ist kein Kornkreis! Nicht Aliens, sondern Schwinger-Freunde sind hier am Werk


Roman Spirig
Schwingen / 08.06.18 17:34

Auf den ersten Blick sieht dies nach dem nächsten Kornkreis aus, der in der Schweiz für Aufsehen sorgt. Aber es sind nicht die eventuellen Spuren einer UFO-Landung sondern die Vorboten für ein grosses Fest. Hier findet das Eidgenössische 2019 in Zug statt.

Mit einer Durchführung im 2-Jahres-Rhythmus soll die "Erfolgsgeschichte" der SwissSkills weitergeführt und auch sichergestellt werden, dass die Berufsbildung zukünftig regelmässig ein attraktives Schaufenster erhalte, teilte der Verein mit.

An den letzten SwissSkills kämpften im Herbst 2018 in Bern rund 900 junge Berufsleute aus dem ganzen Land in 74 Berufen um den Schweizermeistertitel. Über 115'000 Besucherinnen und Besucher sahen den Berufsleuten während den vier Wettkampftagen beim Arbeiten zu.

Nebst dem Durchführungsrhythmus wurde auch Bern als Austragungsort gewählt. Bern erfülle aktuell als einziger Ort alle geforderten Standortkriterien, schreiben die Organisatoren. Nebst dem Messegelände mit einer Gesamtfläche von mindestens 100'000 Quadratmetern sei auch die zentrale Lage und die gute öV-Verbindung ein sehr wichtiger Faktor.

(sda)


Nein, das ist kein Kornkreis! Nicht Aliens, sondern Schwinger-Freunde sind hier am Werk
Nein, das ist kein Kornkreis! Nicht Aliens, sondern Schwinger-Freunde sind hier am Werk
Noch vor kurzem sah es auf dem Festgelände mit Blick in Richtung Zugersee so aus
Noch vor kurzem sah es auf dem Festgelände mit Blick in Richtung Zugersee so aus

Wunderbare Luftaufnahmen kann man aktuell auf dem neusten Post der Facebookseite des Eidgenössischen Schwing- Älplerfestes 2019 in Zug sehen. Andreas Buslinger hat diese für das ESAF-Zug gemacht.

Sieht man genauer hin merkt man um was es geht. Auf dem grossen Festgelände des nächsten Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes wurden bereits viele Arbeiten verrichtet. Dafür mussten Rohre und Leitungen in Gräben verlegt werden. Mittlerweile ist bereits so viel Gras darüber gewachsen, dass alles wieder in grün erscheint, die Konturen aber noch klar zu sehen sind.

Gut zu erkennen ist, wo die Schwing-Arena hinkommen wird. Ziemlich in der Mitte wird dann in rund einem Jahr der Schlussgang stattfinden und wir wissen dann, wer König ist. Ganz bestimmt kein Ausserirdischer, dafür ganz sicher ein Eidgenössischer.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Richemont stellt sich gegen Zuwahl des Bluebell-Kandidaten
Wirtschaft

Richemont stellt sich gegen Zuwahl des Bluebell-Kandidaten

Der Verwaltungsrat des Uhren- und Schmuckkonzerns Richemont will keinen Vertreter des aktivistischen Investors Bluebell Capital in das Gremium aufnehmen.

Erster Turniersieg von Kyrgios seit drei Jahren
Sport

Erster Turniersieg von Kyrgios seit drei Jahren

Der Wimbledon-Finalist Nick Kyrgios gewinnt sein erstes Turnier auf der ATP-Tour seit drei Jahren.

Fraport rechnet 2022 mit mehr Passagieren
Wirtschaft

Fraport rechnet 2022 mit mehr Passagieren

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport rechnet trotz der Engpässe im Passagierverkehr für 2022 mit mehr Fluggästen als zuletzt.

EU-Notfallplan für Gas ist in Kraft
Wirtschaft

EU-Notfallplan für Gas ist in Kraft

Der europäische Gas-Notfallplan zur Vorbereitung auf einen möglichen Stopp russischer Erdgaslieferungen ist an diesem Dienstag in Kraft getreten. Der Plan sieht vor, dass alle EU-Länder ihren Gasverbrauch von Anfang August bis März freiwillig um 15 Prozent senken.