Netzwerk fordert vom Bundesrat Stopp von Autobahnausbau


News Redaktion
Schweiz / 16.06.21 13:00

Ein Netzwerk von gut einem Dutzend Organisationen hat am Mittwoch in Bern den Bundesrat aufgefordert, auf den Ausbau von Autobahnen und Autostrassen zu verzichten. Dem nationalen Netzwerk gehören auch Kritiker von Luzerner Strassenbauprojekten wie dem Bypass an.

Die Autobahnverzweigung Rotsee bei Luzern, wo das umstrittene Umfahrungsprojekt Bypass gebaut werden soll. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Autobahnverzweigung Rotsee bei Luzern, wo das umstrittene Umfahrungsprojekt Bypass gebaut werden soll. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Das nationale Netzwerk gegen den Ausbau von Autobahnen und Autostrassen überreichte dem Bundesrat einen offenen Brief mit konkreten Forderungen, wie es anlässlich der Übergabe mitteilte. Er solle für eine Reduktion des motorisierten Individualverkehrs sorgen, nur so liessen sich die Klimaziele erreichen.

Denn der Strassenverkehr sei für einen Drittel des CO2-Ausstosses in der Schweiz verantwortlich. Daher sei der Autoverkehr unattraktiver zu machen, Fuss- und Veloverkehr dagegen seien zu fördern. Es brauche eine Raumplanung der kurzen Wege. Gelder, die durch den Verzicht auf Strassenprojekte frei würden, sollten in klimafreundliche Fortbewegungsformen investiert werden.

Zu den Mitgliedern des Netzwerkes gehören auch Zentralschweizer Organisationen, so die Luzerner Gegenbewegung Spange-Nord, die IG Reussport Nein, das Komitee Bypass Nein und das Komitee gegen den Bau der neuen Axenstrasse.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Adecco tätigt grösste Übernahme der Firmengeschichte
Wirtschaft

Adecco tätigt grösste Übernahme der Firmengeschichte

Adecco tätigt eine Grossakquisition. Der Personaldienstleister übernimmt das Unternehmen Akka Technologies, wie er am Mittwoch mitteilte.

Kinder haben mildere Covid-Verläufe und eine stabilere Immunabwehr
International

Kinder haben mildere Covid-Verläufe und eine stabilere Immunabwehr

Kinder sind gemäss einer deutschen Familienstudie deutlich besser gewappnet gegen das Coronavirus als Erwachsene: Sie stecken sich seltener an, haben mildere Symptome und ihre Immunabwehr ist nach durchgestandener Infektion stabiler als die der Grossen.

Lenker flüchtet in Obwalden vor Polizeikontrolle
Regional

Lenker flüchtet in Obwalden vor Polizeikontrolle

Ein Autofahrer ist am Montag in Sarnen OW vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Weil der Lenker direkt auf die Polizisten zu fuhr, gab die Polizei einen Schuss auf das Fahrzeug ab. Verletzt wurde dabei niemand. In Sörenberg LU schliesslich konnte die Polizei den flüchtigen Fahrzeuglenker und seinen Beifahrer anhalten und festnehmen.

Schauplatz politischer Kämpfe - Gremium zur Kapitol-Attacke startet
International

Schauplatz politischer Kämpfe - Gremium zur Kapitol-Attacke startet

Überschattet von heftigen Streitereien zwischen Republikanern und Demokraten nimmt der Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung der Attacke auf das US-Kapitol vom 6. Januar seine Arbeit auf.