Neue Mountainbike-Trails im Luzerner Bireggwald


News Redaktion
Regional / 09.01.23 17:29

Die Gemeinde Horw, die Stadt Luzern und der Verein Mountainbike Luzern realisieren zusammen ein Mountainbike-Wegnetz im Bireggwald. Durch die Lenkung der Bikerinnen und Biker sollen Konflikte mit anderen Naherholungssuchenden entschärft und die Lebensräume von Tieren und Pflanzen geschont werden.

Im Luzerner Bireggwald entstehen neue Mountainbike-Trails. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)
Im Luzerner Bireggwald entstehen neue Mountainbike-Trails. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Die Gemeinde Horw beteiligt sich mit 120'000 Franken und die Stadt Luzern mit 15'000 Franken an den einmaligen Kosten - entsprechend dem Anteil Wald auf dem Gemeinde- respektive Stadtgebiet, wie aus einer gemeinsamen Medienmitteilung vom Montag hervor geht.

Die restlichen Kosten, rund 220'000 Franken, werden vom Verein Mountainbike Luzern grossmehrheitlich über Crowdfunding und Sponsorenbeiträge gedeckt.

Für die Folgejahre budgetieren die Gemeinde Horw jährlich 18'000 Franken und die Stadt Luzern 2000 Franken für Betrieb und Unterhalt der Mountainbike-Trails.

Vier Abfahrts-Trails sollen Mountainbike-Fahrerinnen und Mountainbike-Fahrern ab Herbst 2023 im Bireggwald zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden im oberen Bereich des Bireggwaldes eine kleine und eine grosse Runde eingerichtet, bestehend aus befestigten und unbefestigten Wegabschnitten.

Gesamthaft können neu rund 5,5 Kilometer unbefestigte Wege mit dem Mountainbike legal befahren werden. Bei den Trails handelt es sich mehrheitlich um bestehende Wege.

Die Baueingabe wird im 1. Quartal 2023 eingereicht. Sobald die Baubewilligung vorliegt und die Finanzierung gesichert ist, wird mit dem Bau der Trails gestartet. Dies wird voraussichtlich im Sommer 2023 der Fall sein. Im Herbst 2023 sollen dann die ersten Bikes über die Trails rollen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Simon Ammann in der Qualifikation beim Skifliegen chancenlos
Sport

Simon Ammann in der Qualifikation beim Skifliegen chancenlos

Simon Ammann tut sich wie schon vor Weihnachten in Engelberg bei der Rückkehr in den Weltcup schwer.

Sefelosha gibt Comeback bei Stammklub Vevey
Sport

Sefelosha gibt Comeback bei Stammklub Vevey

Thabo Sefolosha kehrt nach mehr als 20 Jahren zu seinen sportlichen Wurzeln zurück. Der 38-jährige ehemalige NBA-Spieler verstärkt bis zum Saisonende seinen Stammklub Vevey Riviera in der NLA.

Konkurs über FC Chiasso verhängt
Sport

Konkurs über FC Chiasso verhängt

Der Tessiner Traditionsverein FC Chiasso ist Konkurs. Zu diesem Schluss kam das Amtsgericht von Mendrisio am Freitagmorgen, wie Chiassos Klubdirektor Nicola Bignotti gegenüber "RSI" bestätigte.

Kreml und Trump einer Meinung: USA könnten Krieg schnell beenden
International

Kreml und Trump einer Meinung: USA könnten Krieg schnell beenden

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat der Propaganda des Kreml eine Steilvorlage geliefert. Er könne ein Ende des Krieges "binnen 24 Stunden" aushandeln, behauptete der Republikaner.