Neuer FIS-Präsident wird erst im Juni 2021 gewählt


Roman Spirig
Sport / 31.07.20 17:00

Gian Franco Kasper bleibt noch bis Sommer 2021 FIS-Präsident. Die ursprünglich im Mai 2020 geplante Wahl findet wegen der Coronavirus-Pandemie erst am 5. Juni 2021 statt.

Wegen verschobenem FIS-Kongress: Gian Franco Kasper absolviert ein 23. Amtsjahr (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Wegen verschobenem FIS-Kongress: Gian Franco Kasper absolviert ein 23. Amtsjahr (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Der Ski-Weltverband setzte den ursprünglich im Mai dieses Jahres in Thailand vorgesehenen FIS-Kongress, in dessen Rahmen unter anderem der neue Präsident gewählt wird, neu auf den 5. Juni 2021 an. Der Kongress soll im slowenischen Portoroz stattfinden.

Interessenten für Kaspers Nachfolge sind Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann, der schwedisch-britische Milliardär Johan Eliasch sowie der Schwede Mats Arjes und die Britin Sarah Lewis. Lehmann wäre der dritte FIS-Präsident in Folge aus der Schweiz nach dem Berner Marc Hodler (1951 bis 1998) und Kasper, der nach seiner Rücktritts-Ankündigung wegen der Coronavirus-Pandemie ungeplant ein 23. Amtsjahr absolviert.

Die Vergabe der alpinen Ski-WM 2025 durch den Vorstand der FIS erfolgt wie geplant am 3. Oktober, allerdings in einer Online-Konferenz. Die drei Bewerber sind Crans-Montana, Saalbach-Hinterglemm und Garmisch-Partenkirchen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Adecco bleibt auf Erholungskurs und setzt sich neue Ziele
Wirtschaft

Adecco bleibt auf Erholungskurs und setzt sich neue Ziele

Der Personaldienstleister Adecco ist in den Monaten Oktober und November auf Erholungskurs geblieben. Zudem setzt sich die Gesellschaft unter dem Motto "Future@Work" neue Mittelfristziele.

Nationalrat lehnt teilweisen Mieterlass für Geschäftsmieter ab
Schweiz

Nationalrat lehnt teilweisen Mieterlass für Geschäftsmieter ab

Noch im Sommer war das Parlament für einen Teilerlass von Geschäftsmieten während der ersten Corona-Welle. Ein halbes Jahr später ist die entsprechende Vorlage akut gefährdet. Der Nationalrat lehnte am Montag das Covid-Geschäftsmietegesetz in der Gesamtabstimmung ab.

EU-Ratschef will rasches Ende des Handelsstreits mit den USA
International

EU-Ratschef will rasches Ende des Handelsstreits mit den USA

Nach der US-Wahl wirbt EU-Ratschef Charles Michel für ein rasches Ende des transatlantischen Handelsstreits und der gegenseitigen Strafzölle.

Hamilton nach dem Schock unangetastet
Sport

Hamilton nach dem Schock unangetastet

Lewis Hamilton dominiert in der Formel 1 weiter. Der Weltmeister gewinnt auch den von einem schweren, glimpflich abgelaufenen Unfall von Romain Grosjean geprägten Grand Prix von Bahrain.