Neuer Höchststand der Corona-Neuinfektionen in Lateinamerika


News Redaktion
International / 15.01.22 00:47

Angesichts der schnellen Ausbreitung der Omikron-Variante haben die Länder in Lateinamerika und der Karibik einen neuen Höchststand der täglichen Neuinfektionen registriert.

Anstehen für einen Covid-Test in Buenos Aires. In Lateinamerika sorgt die Omikron-Variante für neue Rekord-Fallzahlen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/Juan Ignacio Roncoroni)
Anstehen für einen Covid-Test in Buenos Aires. In Lateinamerika sorgt die Omikron-Variante für neue Rekord-Fallzahlen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/Juan Ignacio Roncoroni)

Vom 7. bis zum 13. Januar wurden in der Region im Schnitt täglich 304000 Neuinfektionen nachgewiesen. Das ergab eine Berechnung der Nachrichtenagentur AFP aufgrund von Behördenangaben. Das ist fast doppelt so viel wie beim bisherigen Rekord von täglich 155000 Neuinfektionen in der Corona-Welle in der Region im Mai/Juni 2021.

Auch die Zahl der täglichen Corona-Toten stieg in den vergangenen sieben Tagen deutlich an: Mit durchschnittlich 621 Todesfällen pro Tag betrug der Anstieg im Vergleich zur Vorwoche 44 Prozent.

Allerdings sind die Opferzahlen der aktuellen Corona-Welle nicht so hoch wie bei der vorherigen Welle. Vom 6. bis zum 12. April waren in Lateinamerika und der Karibik täglich mehr als 5500 Corona-Tote gemeldet worden.

Das derzeit am schwersten von der Pandemie betroffene Land ist Argentinien. Es meldete in den vergangenen sieben Tagen im Schnitt fast 140000 neue Ansteckungen täglich. Seit Pandemie-Beginn wurden in dem 45-Millionen-Einwohner-Land fast sieben Millionen Corona-Infektionen und mehr als 117000 Todesfälle registriert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zu viele Lehrer in Isolation - Dübendorf lässt Schule ausfallen
Schweiz

Zu viele Lehrer in Isolation - Dübendorf lässt Schule ausfallen

In Dübendorf fällt die Schule auf der Primarstufe teilweise aus: Grund dafür ist, dass zu viele Lehrpersonen mit dem Coronavirus infiziert sind und seit dem Wochenende in Isolation sitzen. Ersatz-Lehrpersonen konnten keine mehr aufgetrieben werden.

Pandemie bringt der Post einen Allzeitrekord bei den Paketen
Schweiz

Pandemie bringt der Post einen Allzeitrekord bei den Paketen

Das zweite Pandemiejahr hat der Post einen Allzeitrekord bei den Paketen gebracht: Ihre Mitarbeitenden stellten 2021 erstmals in der Geschichte des Unternehmens mehr als 200 Millionen Pakete zu. Das sind 9,6 Prozent mehr als im Jahr 2020.

Rekordzahl bei US-Serien im Jahr 2021
International

Rekordzahl bei US-Serien im Jahr 2021

Die Zahl der neuen und fortgesetzten US-Serien hat 2021 einen Höchststand erreicht. Das geht aus der jährlichen Zählung der Produktionen in Streaming-, Kabel- und Rundfunkanstalten der Vereinigten Staaten hervor, die die Fernsehforscher von FX Research im Hause Walt Disney Television in Burbank bei Los Angeles vornehmen.

Kantonsrat will Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge fördern
Schweiz

Kantonsrat will Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge fördern

Der Bau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an bestehenden Parkplätzen soll künftig ohne Baubewilligung möglich sein. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion der GLP mit dieser Forderung an den Regierungsrat überwiesen. Ebenfalls traktandiert waren drei weitere Vorstösse zum Thema.