Neulenker landet mit Auto in Waldibrücke LU in einem Bach


News Redaktion
Regional / 28.06.22 11:32

Ein 18-jähriger Autofahrer hat am Montagabend in Waldibrücke derart beschleunigt, dass sich sein Auto drehte, in einen Zaun prallte und in einem Bach landete. Er und die drei Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon. Eine Spezialfirma musste das Auto bergen.

Im Industriegebiet in Waldibrücke geriet das Auto eines 18-jährigen Lenkers auf der Feldmattstrasse ins Schleudern und kam erst in einem Bach zum Stillstand. (FOTO: Luzerner Polizei)
Im Industriegebiet in Waldibrücke geriet das Auto eines 18-jährigen Lenkers auf der Feldmattstrasse ins Schleudern und kam erst in einem Bach zum Stillstand. (FOTO: Luzerner Polizei)

Am Zaun und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Thurgauer Wissenschaftler erhält Walter Enggist Forschungspreis
Schweiz

Thurgauer Wissenschaftler erhält Walter Enggist Forschungspreis

Eine Arbeit des in Frauenfeld aufgewachsenen Wissenschaftlers Urs Markus Nater wird mit dem Walter Enggist Forschungspreis ausgezeichnet. Nater beschäftigt sich als Professor an der Universität Wien mit dem Thema Stressforschung und dort mit der Wirkung von Musik.

Gruppenreisende sollen im Tunnel in die Luzerner Altstadt gelangen
Regional

Gruppenreisende sollen im Tunnel in die Luzerner Altstadt gelangen

Touristinnen und Touristen sollen ab 2030 nicht mehr im Zentrum der Stadt Luzern aus den Reisebussen steigen. Der Stadtrat favorisiert den Bau eines Carparkings beim Kantonsspital, von dem aus die Passagiere durch einen 800 Meter langen Tunnel in die Altstadt gelangen können.

Marlen Reusser zum zweiten Mal in Folge Europameisterin
Sport

Marlen Reusser zum zweiten Mal in Folge Europameisterin

Erstes Gold für die Schweiz an den European Championships. Marlen Reusser verteidigt ihren EM-Titel im Zeitfahren erfolgreich.

Schweizer Touristiker mit Sommer zufrieden, aber....
Schweiz

Schweizer Touristiker mit Sommer zufrieden, aber....

Die Bilanz für den Schweizer Sommertourismus fällt nicht für alle Destinationen und Gästesegmente gleich gut aus: Zwar verbrachten nach dem Rekordsommer 2021 auch diesen Sommer viele Schweizer ihre Ferien im Inland, wenn auch etwas weniger als letztes Jahr. Die Fernmärkte erholten sich demgegenüber sehr unterschiedlich.