Neulenkerin fährt in Hünenberg Strassenlaterne um


Roman Spirig
Regional / 10.11.20 17:04

Eine 18-Jährige ist am Dienstagmorgen in Hünenberg mit ihrem Auto in eine Strassenlaterne geprallt. Die Neulenkerin verletzte sich leicht, der Sachschaden an Fahrzeug und Kandelaber beträgt mehrere zehntausend Franken.

Neulenkerin fährt in Hünenberg Strassenlaterne um (Foto: KEYSTONE /  / )
Neulenkerin fährt in Hünenberg Strassenlaterne um

Die Frau war kurz nach 7.15 Uhr auf der St. Wolfgang-Strasse in Richtung Kloster Heiligkreuz unterwegs, als sie auf dem geraden Strassenabschnitt die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, wie die Zuger Polizei mitteilte. Der Rettungsdienst brachte die Lenkerin ins Spital.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Galler plant Härtefall-Lösung für Bergbahnen und Zulieferer
Schweiz

St. Galler plant Härtefall-Lösung für Bergbahnen und Zulieferer

Die St. Galler Regierung will ergänzend zum Härtefall-Programm des Bundes eine Lösung für Zulieferer und die Bergbahnen vorschlagen. Erste Entschädigungen sollen noch im Januar fliessen.

Humanitäre Verdienste: Ehren-Oscars für Tyler Perry und Film-Stiftung
International

Humanitäre Verdienste: Ehren-Oscars für Tyler Perry und Film-Stiftung

Im Rahmen der Oscar-Verleihung sollen in diesem Jahr erstmals zwei Ehren-Oscars für humanitäre Verdienste vergeben werden. Empfänger sind Regisseur, Produzent und Schauspieler Tyler Perry und die Stiftung "The Motion Picture & Television Fund", wie die Filmakademie Academy Of Motion Picture Arts and Sciences mitteilte.

Drei Schwyzer Spitäler öffnen Impfzentren am Freitag
Regional

Drei Schwyzer Spitäler öffnen Impfzentren am Freitag

Der Kanton Schwyz öffnet am Freitag drei Impfzentren in den Spitälern Schwyz, Einsiedeln und Lachen. Personen über 75 Jahren können sich ab Donnerstag für eine Impfung anmelden, sie benötigen dazu einen Zugang zu einem Mobiltelefon.

Obwalden sichert Volkskulturfest
Regional

Obwalden sichert Volkskulturfest "Obwald" Beitrag für zwei Jahre zu

Das Volkskulturfest "Obwald" erhält in den nächsten zwei Jahren einen Kantonsbeitrag aus dem Swisslos-Fonds. Der Obwaldner Regierungsrat hat diesen bei maximal 150'000 Franken festgelegt, abhängig vom Gastland.