Neun Tote bei Schüssen in Kalifornien


News Redaktion
International / 22.01.23 12:27

Am Rande einer Feier zum chinesischen Neujahrsfest sind im Grossraum Los Angeles neun Menschen erschossen worden. Die Tat ereignete sich am Samstagabend (Ortszeit) in Monterey Park, einer östlichen Vorstadt der Pazifikmetropole im US-Bundesstaat Kalifornien, wie das Sheriff-Büro des Los Angeles County auf Twitter mitteilte.

Die Polizei untersucht den Tatort. Am Rande einer Feier zum chinesischen Neujahrsfest sind im Großraum Los Angeles mindestens neun Menschen erschossen worden. Foto: Jae C. Hong/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Jae C. Hong)
Die Polizei untersucht den Tatort. Am Rande einer Feier zum chinesischen Neujahrsfest sind im Großraum Los Angeles mindestens neun Menschen erschossen worden. Foto: Jae C. Hong/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Jae C. Hong)

Laut Medienberichten wurden auch zahlreiche Menschen durch Schüsse verletzt. Augenzeugen zufolge schoss ein Mann mit einem automatischen Gewehr um sich.

Einem Bericht der "Los Angeles Times" zufolge war noch unklar, ob es Festnahmen gab. Der Besitzer eines Restaurants nahe dem Tatort sagte, drei Menschen seien in sein Lokal gerannt und hätten ihn gebeten, die Tür zu verriegeln. Sie sagten demnach, der Schütze trage so viel Munition bei sich, dass er immer wieder nachladen könne.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Überlebenskünstler Netanjahu unter Druck von allen Seiten
International

Überlebenskünstler Netanjahu unter Druck von allen Seiten

Erst seit einem Monat ist Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wieder im Amt. Doch der 73-Jährige steht bereits massiv unter Druck - und das praktisch von allen Seiten.

Detailhandel wächst 2022 dank Preiserhöhungen
Wirtschaft

Detailhandel wächst 2022 dank Preiserhöhungen

Der Schweizer Detailhandel hat 2022 mehr umgesetzt als im Vorjahr. Der Hauptgrund waren Preiserhöhungen.

UN-Generalsekretär: Anschlag in Pakistan
International

UN-Generalsekretär: Anschlag in Pakistan "abscheulich"

Die Vereinten Nationen haben den Selbstmordanschlag in einer Moschee im Nordwesten Pakistans "aufs Schärfste" verurteilt. "Es ist besonders abscheulich, dass ein solcher Angriff in einem Gotteshaus stattfand", liess UN-Generalsekretär António Guterres am Montag mitteilen. Religionsfreiheit, Glaubensfreiheit und die Möglichkeit, in Frieden Gottesdienst zu feiern, seien ein grundlegendes Menschenrecht.

Chiefs und Eagles stehen im Super Bowl
Sport

Chiefs und Eagles stehen im Super Bowl

Angeführt von ihrem angeschlagenen Quarterback Patrick Mahomes haben die Kansas City Chiefs zum dritten Mal in vier Jahren den Super Bowl der National Football League erreicht.