NHL bestätigt direkten Playoff-Start bei Wiederaufnahme


News Redaktion
Sport / 26.05.20 23:41

Die NHL will bei einer Fortsetzung der wegen Corona unterbrochenen Saison direkt in die Playoffs einsteigen, dafür aber 24 statt wie üblich 16 Teams zulassen.

NHL-Chef Gary Bettman gibt bekannt, dass die NHL bei Wiederaufnahme direkt mit den Playoffs beginnen wird (FOTO: KEYSTONE/AP/Charles Krupa)
NHL-Chef Gary Bettman gibt bekannt, dass die NHL bei Wiederaufnahme direkt mit den Playoffs beginnen wird (FOTO: KEYSTONE/AP/Charles Krupa)

Diesen Plan bestätigte Liga-Chef Gary Bettman nun in einer Videostellungnahme. Bettman betonte, dass weder die Orte noch der Zeitpunkt für die Playoffs schon feststünden und von der weiteren Entwicklung in der Corona-Pandemie abhängig seien.

Klar sei nur, dass es zwei Standorte geben wird und zehn Städte zur Auswahl stehen. Frühestens am 1. Juli sollen die Teams in Trainingslager gehen können.

In den Playoffs sollen die besten vier Teams der beiden Conferencen, die aufgrund der unterschiedlichen Anzahl Partien anhand eines Punktequotienten bestimmt werden, in der ersten Playoff-Runde ein Freilos geniessen. Die übrigen acht Achtelfinalisten sollen in Best-of-5-Serien ermittelt werden.

Die NHL hatte die Qualifikation wegen der Coronavirus-Pandemie am 12. März unterbrochen, den Teams fehlten noch 11 bis 14 Spiele bis zu einem regulären Ende der Qualifikation.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert
Schweiz

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen TG gekentert

Drei alkoholisierte junge Männer haben am frühen Samstagmorgen in Berlingen TG ein Boot entwendet. Sie ruderten damit auf den Untersee hinaus, wo sie kenterten. Unterkühlt und leicht verletzt wurden sie ins Spital gebracht.

Bündner Regierung: Erhalt der Wasserkraft hat Priorität
Schweiz

Bündner Regierung: Erhalt der Wasserkraft hat Priorität

Nicht der Ausbau, sondern der Erhalt der Wasserkraft in der Schweiz hat Priorität, um die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen. Das schreibt die Bündner Regierung im Rahmen einer Vernehmlassung an den Bund.

Zweijähriges Kind nach Sturz in Planschbecken in kritischem Zustand
Schweiz

Zweijähriges Kind nach Sturz in Planschbecken in kritischem Zustand

Ein zweijähriger Knabe ist am späten Freitagnachmittag in Herdern TG in ein Planschbecken gestürzt und dabei fast ertrunken. Nach der Reanimation vor Ort wurde das Kind in kritischem Zustand ins Kinderspital geflogen.

Stadt St. Gallen testete kleinzellige 5G-Versorgung
Schweiz

Stadt St. Gallen testete kleinzellige 5G-Versorgung

Die Stadt St. Gallen und die Swisscom haben mit einer Simulation die technische Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit einer 5G-Versorgung auf Kleinzellenbasis untersucht. Nun liegen Ergebnisse vor. Die Beteiligten ziehen daraus unterschiedliche Schlüsse.