NHL-Stürmer Gaëtan Haas wechselt zum EHC Biel


News Redaktion
Sport / 10.06.21 11:06

Der EHC Biel landet einen Transfercoup. Die Seeländer sichern sich die Dienste von Gaëtan Haas. Der Schweizer Internationale kehrt nach zwei Saisons in der NHL zu seinem Stammverein zurück.

In 95 NHL-Spielen mit den Edmonton Oilers realisierte Gaëtan Haas 7 Tore und 6 Assists (FOTO: KEYSTONE/AP/LARRY MACDOUGAL)
In 95 NHL-Spielen mit den Edmonton Oilers realisierte Gaëtan Haas 7 Tore und 6 Assists (FOTO: KEYSTONE/AP/LARRY MACDOUGAL)

Haas unterschrieb mit den Seeländern einen Fünfjahresvertrag. Der 29-jährige Stürmer spielte bereits von 2009 bis 2017 für den EHC Biel, ehe er zum Kantonsrivalen SC Bern wechselte.

Nach dem Gewinn des Schweizer Meistertitels mit dem SCB wagte der WM-Silbermedaillengewinner von 2018 vor zwei Jahren den Schritt nach Nordamerika, wo er für die Edmonton Oilers insgesamt 95 NHL-Partien bestritt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Montreal Canadiens mit Auswärtssieg in Spiel 2
Sport

Montreal Canadiens mit Auswärtssieg in Spiel 2

Die Montreal Canadiens gleichen in den NHL-Playoff-Halbfinals gegen die Golden Knights aus. Nach dem 3:2-Auswärtserfolg in Las Vegas steht es in der Best-of-7-Serie 1:1 nach Siegen.

Unwetterschäden 2020 mit 40 Millionen Franken gering
Schweiz

Unwetterschäden 2020 mit 40 Millionen Franken gering

Die Schäden durch Unwetter wie Überschwemmungen und Murgänge waren im vergangenen Jahr verhältnismässig gering. Insgesamt fielen 40 Millionen Franken an Schäden an. Das ergab die jährliche Auswertung der Unwetterschaden-Datenbank.

Der Umzug des Zürcher Kinderspitals verzögert sich
Schweiz

Der Umzug des Zürcher Kinderspitals verzögert sich

Der Neubau des Universitäts-Kinderspitals in Zürich-Lengg dauert länger und wird teurer als geplant. Gründe dafür sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie und unvorhersehbare bauliche Schwierigkeiten. Der Umzug kann daher erst im Herbst 2024 erfolgen.

Japans Regierungschef Suga übersteht Misstrauensvotum
International

Japans Regierungschef Suga übersteht Misstrauensvotum

Japans unter Druck stehender Ministerpräsident Yoshihide Suga hat ein Misstrauensvotum der Opposition überstanden.