Nick Alpiger gegen Fabian Staudenmann


Eliane Schelbert
Schwingen / 05.08.22 20:12

Das sechste und letzte Teilverbandsfest der Schwingersaison findet am Sonntag in Brugg statt. Am Nordwestschweizer Fest machen ein paar starke Gäste die Aufwartung.

Nick Alpiger gegen Fabian Staudenmann (Foto: KEYSTONE / ALEXANDER WAGNER)
Nick Alpiger gegen Fabian Staudenmann (Foto: KEYSTONE / ALEXANDER WAGNER)

Nick Alpiger, der am stärksten eingestufte Nordwestschweizer Schwinger, bekommt es in einem Eidgenossen-Duell des 1. Gangs mit dem Berner Kilchberger Sieger Fabian Staudenmann zu tun. Es ist die attraktivste Affiche im Anschwingen.

Weitere Spitzenpaarungen lauten: Joel Strebel gegen Christian Schuler, Patrick Räbmatter gegen Lario Kramer, Adrian Odermatt gegen Mike Müllestein und David Schmid gegen Werner Schlegel.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeiter in Altstätten nach Sturz von Gerüst schwer verletzt
Schweiz

Arbeiter in Altstätten nach Sturz von Gerüst schwer verletzt

Ein Gipser ist am Mittwochmittag beim Bau eines Einfamilienhauses in Altstätten vom Gerüst gestürzt. Er musste mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen werden.

Orascom DH im ersten Halbjahr wieder in der Gewinnzone
Wirtschaft

Orascom DH im ersten Halbjahr wieder in der Gewinnzone

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2022 deutlich gesteigert. Dank einer anhaltend hohen Nachfrage nach Immobilien und besser gefüllten Hotels schrieb die Gesellschaft von Samih Sawiris wieder schwarze Zahlen.

Das Beste von beiden ergäbe den Schweizer Europameister
Sport

Das Beste von beiden ergäbe den Schweizer Europameister

Lionel Spitz und Ricky Petrucciani stehen am Mittwochabend an der EM in München im 400-m-Final. Könnte man das Beste der gegensätzlichen Typen vereinen, würde die Schweiz den Europameister stellen.

Kremlchef Putin gibt Westen Verantwortung für Krieg in Ukraine
International

Kremlchef Putin gibt Westen Verantwortung für Krieg in Ukraine

Kremlchef Wladimir Putin hat die USA und den Westen für das Blutvergiessen in Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine verantwortlich gemacht.