Nidwalden beschränkt Veranstaltungen auf 30 Personen


Roman Spirig
Regional / 03.11.20 12:07

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen, beschränkt auch der Kanton Nidwalden die Zahl der Teilnehmer an Veranstaltungen auf 30 Personen. Zudem müssen neu sämtliche Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe Masken tragen.

Nidwalden beschränkt Veranstaltungen auf 30 Personen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Nidwalden beschränkt Veranstaltungen auf 30 Personen (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Mit der Senkung der Obergrenze für Veranstaltungen von 50 auf 30 Personen wolle der Nidwaldner Regierungsrat die Personenkontakte und das Ansteckungsrisiko senken, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Die Regelung gilt ab Mittwoch. Nidwalden folgt damit den Kantonen Schwyz und Obwalden.

Je nach Veranstaltung sei die Umsetzung von Schutzkonzepten anspruchsvoll, was eine Verbreitung des Coronavirus begünstige, wird Gesundheits- und Sozialdirektorin Michèle Blöchliger (SVP) in der Mitteilung zitiert. Weil in der aktuellen Lage Kontakte ohnehin aufs Nötigste reduziert werden sollten, sei diese Senkung der Teilnehmerzahl zu Gunsten der Eindämmung der Pandemie vertretbar.

Ausgenommen sind politische Versammlungen sowie Kundgebungen unter Einhaltung der Maskenpflicht. Verstärkt werden die Schutzmassnahmen auch an den Nidwaldner Schulen. Neu gilt eine Maskenpflicht nicht mehr nur im Kollegi und in der Berufsfachschule (Sekundarstufe II), sondern auch für Lehrpersonen ab dem Kindergarten sowie für Schülerinnen und Schüler der Orientierungsschule (Sekundarstufe I).

Als weitere Massnahme schliesst der Regierungsrat sämtliche Erotik- und Sexbetriebe in Nidwalden. Die kantonale Covid-19-Verordnung gilt vorerst unbefristet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Eingesperrte Bergleute in China schicken Nachricht an Retter
International

Eingesperrte Bergleute in China schicken Nachricht an Retter

Rund eine Woche nach der Explosion einer Goldmine im Osten von China haben Rettungskräfte erstmals eine Nachricht von den unter Trümmern eingesperrten Bergleuten erhalten.

Corona-Justizfall Ischgl: Erste Verhandlung vor Gericht im April
International

Corona-Justizfall Ischgl: Erste Verhandlung vor Gericht im April

Im Justizstreit um Corona-Ansteckungen im Tiroler Skiort Ischgl ist für April vor einem Wiener Gericht die erste mündliche Verhandlung angesetzt. Das teilte der Vorsitzende des Verbraucherschutzvereins (VSV) Peter Kolba am Montag mit.

Schneefälle halten Winterthurer Blaulicht-organisationen auf Trab
Schweiz

Schneefälle halten Winterthurer Blaulicht-organisationen auf Trab

Die heftigen Schneefälle der letzten Tage haben auch in Winterthur die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Stadtpolizei stark gefordert. Bei Schutz & Intervention Winterthur gingen zwischen Donnerstagvormittag und Sonntagabend gegen 220 Einsatzmeldungen ein.

Ambri-Star Nättinen nach Spiel in Zug im Spital Luzern - Mehrere Wochen out!
Sport

Ambri-Star Nättinen nach Spiel in Zug im Spital Luzern - Mehrere Wochen out!

Julius Nättinen, der Topskorer des HC Ambri-Piotta, fällt wegen einer Nackenstauchung (Halswirbel) mehrere Wochen lang aus. Nättinen befindet sich im Spital Luzern. Frakturen und befürchtete schlimmere Schäden zog sich der junge Finne nicht zu.